Sie sind hier: Home > Panorama >

Vermisste achtjährige Julia in Tschechien gefunden – Unterkühlt

Unterkühlt, aber keine Lebensgefahr  

Vermisste Achtjährige in Tschechien gefunden

12.10.2021, 17:29 Uhr | dpa

Vermisste Achtjährige in Tschechien gefunden

Eine Achtjährige war am Sonntagnachmittag bei einem Wanderausflug mit der Familie im bayrisch-tschechischen Grenzgebiet verschwunden. Nun konnte die Polizei sie lebend wiederfinden. (Quelle: dpa)

Einsatzkräfte finden Vermisste: Ein achtjähriges Mädchen aus Berlin war Tage verschwunden, doch nun konnte der Polizeieinsatz erfolgreich beendet werden. (Quelle: t-online)


Seit Sonntag wurde eine Achtjährige mit einem Großaufgebot im deutsch-tschechischen Grenzgebiet gesucht. Das Mädchen verschwand während einer Wanderung. Jetzt wurde sie gefunden  sie lebt. 

Die im Böhmerwald vermisste achtjährige Julia ist gefunden worden. Das bestätigte das Polizeipräsidium Oberpfalz am Dienstag. "Sie lebt, sie ist unterkühlt und ins Krankenhaus gebracht worden", sagte ein Sprecher. In Lebensgefahr soll sie nicht sein. 

Waldarbeiter, die wohl an der Suche beteiligt waren, entdeckten die Achtjährige in Tschechien, bei Ceska Kubice. Rund 1.400 Einsatzkräfte aus Tschechien und Deutschland hatten sich nach Polizeiangaben im bayerisch-tschechischen Grenzgebiet auf die Suche nach ihr gemacht. Dazu kamen 115 Suchhunde, Polizeihubschrauber und Drohnen, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz mitteilte.

Am Sonntag beim Wandern verschwunden

Die Achtjährige aus Berlin war am späten Sonntagnachmittag beim Wandern mit ihrer Familie im bayerisch-tschechischen Grenzgebiet verschwunden. Die Eltern hatten das Mädchen, ihren Bruder und einen Cousin aus den Augen verloren und die Rettungskräfte gerufen.

Diese fanden zunächst nur den Bruder und den Cousin. Das Mädchen blieb vermisst und wurde seitdem im felsigen, dicht bewachsenen Gebiet zwischen den Städten Waldmünchen, Furth im Wald und Domazlice gesucht.

Die Nachricht vom Fund berührte auch die Einsatzkräfte, wie der Polizeisprecher Florian Beck dem Bayerischen Rundfunk sagte. "Da sind beim ein oder anderen Tränchen geflossen." So eine Erleichterung habe er in seiner Laufbahn noch nie erlebt, sagte Beck. 

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) dankte nach dem Erfolg allen Helfern: "Wir haben alles mobilisiert, Bereitschaftspolizei, Hundestaffeln, Hubschrauber mit Wärmebildkameras, Drohnen und Suchtrupps der Alpinen Einsatzgruppe. Letztlich war es dann ein Quäntchen Glück, dass ein in die Suchaktion eingebundener tschechischer Förster das Mädchen gefunden hat."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: