Sie sind hier: Home > Panorama >

Wahnsinnig oder mutig? Tourist in China springt zu elf Tigern ins Gehege

Video zeigt gefährlichen Moment  

Tourist springt zu elf Tigern ins Gehege

28.10.2021, 11:26 Uhr | loe, rtr, Axel Krüger

In Tigergehege spielt sich plötzlich unglaubliche Szene ab

Leichtsinnige Aktion in einem Wildpark in Peking: Während einer Rundfahrt springt ein Mann aus dem Wagen direkt in das Gehege der Tiger. Damit begibt er sich in Lebensgefahr, denn elf Raubkatzen warten dort auf ihn. (Quelle: t-online)

Lebensgefährliche Aktion: Elf Tiger warten in dem Gehege auf den Mann. (Quelle: t-online)


Ein Tourist ist im "Beijing Wildlife Park" absichtlich in das Gehege von elf Tigern gesprungen. Aufnahmen zeigen, wie er nur wenige Meter vor den Wildtieren steht.

Keine gute Idee: Ein Tourist ist bei einer Fahrt durch den Zoo "Beijing Wildlife Park" in das Gehege von elf wilden Tigern gesprungen – trotz Warnung der Mitarbeiter. Die weißen Riesen standen plötzlich nur wenige Meter vor ihm. 

Der 56-jährige Jiang habe die Tiere sogar noch mit Geräuschen provoziert und wild gestikuliert, berichten chinesische Medien. Die weißen Tiger schauten neugierig. 

Wie die lebensgefährliche Situation ausging und wie der Rettungseinsatz umgesetzt wurde, erfahren Sie in diesem Beitrag oder oben im Video.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: