• Home
  • Politik
  • Corona-Krise
  • Corona-Maßnahmen - Lockdown-Protest: CafĂ©s und LĂ€den in Niederlanden öffnen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRussland stellt GasvertrĂ€ge infrageSymbolbild fĂŒr einen TextHier leben die unglĂŒcklichsten MenschenSymbolbild fĂŒr einen TextKondomhersteller ist pleiteSymbolbild fĂŒr ein VideoBritische Rakete zerstört Russen-HelikopterSymbolbild fĂŒr einen TextBoris Becker klagt gegen Oliver PocherSymbolbild fĂŒr einen TextÄrger um Video mit VfB-PrĂ€sidentenSymbolbild fĂŒr einen TextKomiker Nick Nemeroff stirbt mit 32Symbolbild fĂŒr ein VideoInsel bereitet sich auf Untergang vorSymbolbild fĂŒr einen TextRĂ€tsel um Fitness von Serena WilliamsSymbolbild fĂŒr einen TextFĂŒhrerschein auf dem Handy – so geht'sSymbolbild fĂŒr einen TextKind in Kanal: Ermittler ziehen FazitSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild fĂŒr einen TextDieses StĂ€dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Lockdown-Protest: Cafés und LÀden in Niederlanden öffnen

Von dpa
14.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Tourist in Valkenburg: Die niederlÀndische Stadt hatte auch mit der Flutkatastrophe im vergangenen Jahr zu kÀmpfen.
Tourist in Valkenburg: Die niederlÀndische Stadt hatte auch mit der Flutkatastrophe im vergangenen Jahr zu kÀmpfen. (Quelle: ANP/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In den Niederlanden gelten eigentlich harte Corona-Maßnahmen zur EindĂ€mmung der Pandemie. Unternehmer in einer Kleinstadt protestieren dagegen und öffnen ihre LĂ€den dennoch.

Trotz des Lockdowns haben am Freitag Unternehmer in der niederlĂ€ndischen Kleinstadt Valkenburg ihre GaststĂ€tten und GeschĂ€fte geöffnet. Die Unternehmer protestierten mit dieser Aktion gegen die harten Corona-Maßnahmen.


Omikron-Symptome: Das sind die ersten Anzeichen

MĂŒdigkeit: Omikron-Infizierte berichten auch ĂŒber Erschöpfung und starke MĂŒdigkeit.
Halskratzen: Zu den hÀufigsten Omikron-Symptomen gehören auch Halsschmerzen.
+4

BĂŒrgermeister Daan Prevoo stufte den Protest als Demonstration ein. "Demonstrieren ist ein Grundrecht", sagte er dem TV-Sender WNL. Daher werde die Polizei nicht eingreifen.

Der Widerstand gegen den Lockdown nimmt auch daher zu, weil in manchen NachbarlĂ€ndern das öffentliche Leben trotz der Maßnahmen weitgehend normal verlĂ€uft. Die Unternehmer in der nahe Aachen gelegenen Kleinstadt klagen, dass Kunden nach Belgien und Deutschland ausweichen – die LĂ€nder liegen nur wenige Kilometer entfernt.

Weitere Proteste angekĂŒndigt

Etwa vier Wochen nach EinfĂŒhrung des Lockdowns steht zwar eine Lockerung bevor – GeschĂ€ften soll es bald wieder gestattet sein, Kunden empfangen zu dĂŒrfen. Doch GaststĂ€tten und der Kultursektor sollen weiter geschlossen bleiben. Unternehmer und Kulturschaffende reagierten empört und kĂŒndigten weitere Proteste an.

In vielen Kommunen wollen Unternehmer am kommenden Samstag GaststĂ€tten und GeschĂ€fte trotz des Verbots öffnen. Die Proteste werden von vielen BĂŒrgermeistern und Provinzregierungen unterstĂŒtzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mit Corona verreisen? Das sagen die Deutschen
AmsterdamCoronavirusLockdownNiederlande
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website