• Home
  • Panorama
  • Notfall: Frachtflugzeug lässt 80 Tonnen Kerosin über Pfälzer Wald ab


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFaeser: Diese Gruppe soll früher in RenteSymbolbild für einen TextSpritpreise sinken weiterSymbolbild für einen TextIlse Aigner duscht kürzerSymbolbild für ein VideoHier wird es jetzt am wärmstenSymbolbild für einen TextDreister Gaffer behindert die PolizeiSymbolbild für einen TextGute Nachrichten für Eintracht FrankfurtSymbolbild für einen TextHersteller ruft Bratwurst zurückSymbolbild für einen TextComeback von Bayern-Star rückt näherSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFünfjährige treibt mit Schwimmring ab – totSymbolbild für einen TextAnwohner in Angst: Katze und Hase geköpftSymbolbild für einen Watson TeaserBoris Becker: Geldgeber spricht KlartextSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Frachtflugzeug lässt 80 Tonnen Kerosin über Pfälzer Wald ab

Von dpa
04.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Nebel in den Tälern des Pfälzer Waldes vor Neustadt an der Weinstaße und Bad Dürkheim.
Nebel in den Tälern des Pfälzer Waldes vor Neustadt an der Weinstaße und Bad Dürkheim. (Quelle: picture alliance / dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Braunschweig (dpa) - Wegen technischer Probleme hat ein Frachtflugzeug über dem Pfälzer Wald 80 Tonnen Kerosin abgelassen.

Das Flugzeug befand sich nach Angaben des Luftfahrt-Bundesamts (LBA) in Braunschweig in einer Höhe von rund sechs Kilometern über dem südlichen Rheinland-Pfalz und dem Saarland, als der Kapitän der Zivilmaschine infolge der Probleme den sogenannten Treibstoffschnellablass ("Fuel Dumping") einleiten musste. Kerosin in dieser Menge wurde demnach bei einem solchen Manöver seit mehr als drei Jahren nicht mehr über Deutschland versprüht.

Der Südwestrundfunk (SWR) hatte am Freitag über den Zwischenfall vom Mittwoch berichtet. Laut SWR handelt es sich bei der Maschine um eine Boeing 747 der belgischen Challenge Airlines, die von Lüttich ins chinesische Wuhan gestartet war. Kurz vor der Überquerung der Alpen kehrte der Pilot demnach um und flog wieder Richtung Lüttich zurück. Dabei drehte er mehrere Runden über der Pfalz.

Der Treibstoffschnellablass ist eine Notfallmaßnahme, die nur in Ausnahmesituationen angewendet wird. Sie wird laut LBA erforderlich, wenn ein Luftfahrzeug mit einem höheren als dem zulässigen Landegewicht abhebt und ein Problem auftritt, das die direkte Landung des Flugzeugs erforderlich macht. Dazu zählen unter anderem technische Störungen oder auch medizinische Notfälle an Bord. Welche Hintergründe am Mittwoch zu dem "Fuel Dumping" führten, war zunächst ungeklärt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Fünfjährige treibt mit Schwimmring ab und ertrinkt
  • Arno Wölk
Von Hannes Molnár, Arno Wölk
Bad DürkheimBraunschweig
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website