• Home
  • Panorama
  • Norddeich: Fähren stoĂźen zusammen – fĂĽnf Fahrgäste verletzt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild für einen Text20 Jahre Haft für Ghislaine MaxwellSymbolbild für einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild für einen TextBei einer Frage weicht Scholz ausSymbolbild für einen TextSerena Williams scheitert dramatischSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild für einen TextGrünen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild für einen TextEcstasy-Labor auf Nato-MilitärbasisSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild für einen TextBoateng kündigt Karriereende anSymbolbild für ein VideoDie versteckten Botschaften bei WimbledonSymbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Fähren stoßen zusammen – fünf Fahrgäste leicht verletzt

Von dpa
Aktualisiert am 11.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Fähren nahe Juist: Die Fähren kollidierten miteinander (Symbolbild).
Fähren nahe Juist: Die Fähren kollidierten miteinander (Symbolbild). (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eigentlich sollte eine Fähre 320 Fahrgäste auf eine ostfriesische Insel bringen – doch beim Ablegen kollidierte sie mit einem anderen Schiff. Fensterscheiben barsten und Splitter flogen in das Fahrgastabteil.

Im Nordseebad Norddeich (Landkreis Aurich) sind am Sonntagnachmittag zwei Fähren zusammengestoßen. Wie die Wasserschutzpolizei mitteilte, wurde eine Fähre in Richtung der ostfriesischen Insel Juist kurz nach dem Ablegen von starkem Wind erfasst. Dadurch sei das Schiff gegen eine im Hafen liegende Autofähre geprallt. Dabei wurden laut Wasserschutzpolizei fünf Fahrgäste durch Glassplitter von zerbrochenen Fensterscheiben leicht verletzt. Sie mussten jedoch nicht vom Rettungsdienst behandelt werden.

Der entstandene Sachschaden wird auf einen fünfstelligen Betrag geschätzt. Insgesamt befanden sich laut Polizei bei dem Unfall 320 Fahrgäste an Bord. Sie konnten ihre Fahrt nach Juist mit einer anderen Fähre fortsetzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ecstasy-Labor auf Nato-Militärbasis entdeckt
  • Sophie Loelke
  • Nicolas Lindken
Von Sophie Loelke, Nicolas Lindken
Von Mario Thieme
JuistNordsee
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website