• Home
  • Panorama
  • USA: Frau mit zwei Hunden vom Blitz getroffen und tödlich verletzt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoG7 in Elmau: Warum schon wieder Bayern?Symbolbild für einen TextDeutschland schwimmt zu WM-GoldSymbolbild für einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild für einen TextGerüchte um Neymar werden konkreterSymbolbild für einen TextStaatschefs witzeln über PutinSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Jubiläum: Rowling reagiertSymbolbild für einen TextCorona erhöht Risiko für HirninfarktSymbolbild für einen TextHertha wählt Ex-Ultra zum PräsidentenSymbolbild für einen TextModeratorin zeigt ihren neuen FreundSymbolbild für ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild für einen TextPolizei räumt Berliner Park nach ÜberfällenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Frau mit zwei Hunden vom Blitz erschlagen

Von dpa, t-online, jro

Aktualisiert am 23.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Blitze nahe San Diego, USA (Symbolbild): In Kalifornien wurde eine Frau tödlich vom Blitz getroffen.
Blitze nahe San Diego, USA (Symbolbild): In Kalifornien wurde eine Frau tödlich vom Blitz getroffen. (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In den USA ist eine Frau beim Gassigehen tödlich vom Blitz getroffen worden. Wegen der Unwetter sagten kalifornische Behörden mehrere Veranstaltungen ab.

Bei einem Gewitter in der Nähe der kalifornischen Metropole Los Angeles sind eine Frau und ihre beiden Hunde vom Blitz getroffen und tödlich verletzt worden. Das Unglück geschah im Vorort Pico Rivera, als die 52-Jährige die Hunde am Morgen nahe einem Fluss Gassi führte, teilte das Sheriffbüro laut US-Medienberichten mit.

"Plötzlich fing es an zu donnern und zu blitzen. Die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas passiert, liegt bei eins zu einer Million – und es ist passiert", wurde der zuständige Polizeibeamte zitiert.

Vier Blitztote pro Jahr

Der Wetterdienst hatte für die Region vor einer Unwetterfront mit Gewitter und Hagel sowie möglichen Bränden durch Blitze gewarnt. In Pico Rivera wurden daraufhin mehrere Veranstaltungen im Freien abgesagt, und in Long Beach, das im selben Bezirk liegt, wurden mehrere Strände vorsorglich gesperrt.

Die 52-Jährige ist die erste Person, die 2022 nach Angaben der US-Organisation "Nationaler Rat für Blitzsicherheit" tödlich von einem Blitz getroffen wurde. In Deutschland sterben laut dem Verband Deutscher Elektrotechnik (VDE) durchschnittlich vier Menschen pro Jahr bei Blitzunfällen – 110 werden verletzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Stinkende FlĂĽssigkeit in Supermarkt verletzt 15 Menschen
Von Lisa Becke, Nilofar Eschborn
KalifornienLos AngelesUSAUnwetter
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website