t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaUnglücke

Schock-Fund in Kolumbien: Leichen zweier blinder Passagiere in Flugzeug entdeckt


In Kolumbien
Leichen zweier blinder Passagiere in Airbus entdeckt

Von afp, reuters
Aktualisiert am 08.01.2023Lesedauer: 1 Min.
AVIANCA-M-A/Vergrößern des BildesDie Männer hatten sich im Fahrwerk eines Flugzeugs der kolumbianischen Airline Avianca versteckt (Symbolbild). (Quelle: John Vizcaino)
Auf WhatsApp teilen

Nach der Landung eines Fliegers in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá finden Mitarbeitende die leblosen Körper.

Zwei blinde Passagiere haben ihre Reise von Santiago de Chile nach Bogotá im Fahrwerk einer kolumbianischen Passagiermaschine nicht überlebt: Bei der Ankunft der Maschine am Freitagabend auf dem Flughafen der kolumbianischen Hauptstadt entdeckten Mitarbeiter die beiden Leichen, wie die Fluggesellschaft Avianca am Samstag mitteilte. Die zuständigen kolumbianischen Behörden leiteten Ermittlungen ein.

Örtlichen Medienberichten zufolge handelt es sich bei den Toten um zwei junge Männer. Die Identitäten der beiden blinden Passagiere blieben zunächst unbekannt, auch, wie die Männer in das Fahrwerk des Airbus A320neo gekommen waren. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, sie stammten möglicherweise aus der Dominikanischen Republik und seien laut Avianca zwischen 15 und 20 Jahre alt.

Möglicherweise seit 3. Januar an Bord des Flugzeugs

Obwohl bei den Leichen keine Ausweispapiere gefunden wurden, trug einer von ihnen Geld aus der Dominikanischen Republik bei sich. Ein Koffer, der bei den Männern gefunden wurde, enthielt Papiere aus dem Land. Diese Entdeckungen "lassen darauf schließen, dass die Männer seit dem 3. Januar an Bord des Flugzeugs gewesen sein könnten", hieß es weiter. Da sei der Flieger zuletzt in der Dominikanischen Republik gewesen.

Avianca teilte weiter mit, dass das Unternehmen zwar vor jedem Flug die Flugzeuge inspiziere, die Sicherheit der Flughäfen und ihrer Sperrgebiete aber in der Verantwortung der Behörden liege.

Das Flugzeug wurde zuletzt am 27. Dezember regulär gewartet, fügte die Generalstaatsanwaltschaft hinzu, und war seitdem nach Bogotá, Guarulhos in der Nähe von São Paulo, Brasilien, und Santiago geflogen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website