Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Österreich/Steiermark: Schneechaos – hunderte Personen in Krankenhaus eingeschneit

Schneechaos in Österreich  

Völlig abgeschnitten: Hunderte in Krankenhaus eingeschneit

Von Till Eichenauer

14.11.2019, 13:12 Uhr
 (Quelle: ATV)

Nicht nur in den Bergen: Weite Teile von Österreich versinken im Schneechaos. (Quelle: ATV)

Österreich versinkt im Schneechaos

Tiefster Winter binnen weniger Stunden - und das Mitte November. In der Nacht auf heute gibt es für diese Zeit teilweise mehr als einen halben Meter Schnee - und die Rede ist nicht von den Bergen. Das sind Rekordmengen für diese Zeit.  (Quelle: ATV)

Nicht nur in den Bergen: Weite Teile von Österreich versinken im Schneechaos. (Quelle: ATV)


Umgestürzte Bäume und gekappte Stromleitungen: In der Steiermark in Österreich haben die Menschen mit starken Schneefällen zu kämpfen. In einem Krankenhaus sind Hunderte Menschen eingeschneit. 

Große Mengen an Neuschnee haben in Österreich für erhebliche Probleme gesorgt. In der Obersteiermark brachen Bäume unter der Schneelast zusammen – Straßen waren unpassierbar. Besonders heftig hat es die Region um Murau getroffen. Auf der Straße zum Ort Stolzalpe liegen rund 70 Bäume auf der Straße.

Wie der ORF berichtet, sitzen im Landeskrankenhaus Stolzalpe fast 700 Personen fest. Neben 250 Mitarbeitern auch stationäre und ambulante Patienten. Außerdem sind derzeit in der Region noch 700 Haushalte ohne Strom.
 

 

Nach Angaben der Polizei sollte die Straße gegen Mittag kurz freigegeben werden, um die dringendsten Transportfahrten durchzuführen. Da aber weiterhin viele umgestürzte Bäume auf die Straße ragten, müssten anschließend die Aufräumarbeiten fortgesetzt werden.

In Österreich hatten starke Schneefälle in der Nacht auf Mittwoch für zahlreiche Unfälle und Stromausfälle gesorgt. Mehr als 10.000 Haushalte waren am Mittwoch zeitweise ohne Strom, auch am Donnerstagmorgen galt das nach Angaben der österreichischen Nachrichtenagentur APA noch für rund 2600 Haushalte in Osttirol und dem Salzburger Land. Zudem waren laut ÖAMTC weiterhin Straßen in fünf österreichischen Bundesländern gesperrt. Sowohl am Mittwoch als auch am Donnerstag fiel in einigen Schulen der Unterricht aus.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal