Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Starkes Erdbeben nahe Fidschi registriert – Anzahl der Opfer unklar

Stärke 7,3  

Starkes Erdbeben nahe Fidschi registriert

02.10.2021, 12:16 Uhr | dpa

Starkes Erdbeben nahe Fidschi registriert – Anzahl der Opfer unklar. Blick auf eine Insel Fidschi: In der Nähe hat es ein Erdbeben gegeben. (Quelle: imago images/VWPics)

Blick auf eine der Fidschi-Inseln: In der Nähe hat es ein Erdbeben gegeben. (Quelle: VWPics/imago images)

In mehr als 500 Kilometern Tiefe ist es östlich von Australien zu einem Erdbeben gekommen. Ob es Opfer gibt und wie hoch der Schaden auf den betroffenen Inseln sein wird, ist noch unklar. 

Ein Erdbeben der Stärke 7,3 hat sich am Samstag im Südpazifik östlich von Australien ereignet. Die US-Erdbebenwarte USGS ortete das Beben zwischen den Inselstaaten Vanuatu und Fidschi in einer Tiefe von knapp 536 Kilometern.

Die nächstgelegene Stadt sei das etwa 453 Kilometer entfernte Nadi auf der Fidschi-Hauptinsel Viti Levu, so die US-Behörde. Unbekannt war zunächst, ob es dort oder in anderen Städten Schäden oder Opfer gab.

Etwa 15 Minuten später kam es laut USGS in der Region zu einem zweiten Beben, diesmal der Stärke 4,7. Vanuatu mit seinen insgesamt mehr als 80 Inseln und auch Fidschi mit seinen mehr als 300 Inseln liegen auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: