Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Explosion bei Wissenschaftsfestival in Spanien – Kinder verletzt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKleinkind bei Unfall in Baumarkt erschlagenSymbolbild für einen TextBericht: Topklub will Cristiano RonaldoSymbolbild für einen TextÖsterreichischer Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextIran zerstört Haus von ProtestikoneSymbolbild für ein VideoFury sorgt für Abbruch im RingSymbolbild für einen TextBiathlon: Bester Saisonstart seit JahrenSymbolbild für einen TextNRW: Änderung für HausbesitzerSymbolbild für einen TextKölner Karnevalslegende gestorbenSymbolbild für einen TextLothar Matthäus rechnet mit dem DFB abSymbolbild für einen TextZDF: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen TextBrand in Seniorenheim – ein ToterSymbolbild für einen Watson TeaserSchumacher verwirrt mit Millionen-AussageSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Explosion bei Wissenschaftsfestival in Spanien – Kinder verletzt

Von dpa
Aktualisiert am 01.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Spanien, Girona: Dort wurden 18 Menschen bei einem Wissenschaftsfestival verletzt.
Spanien, Girona: Dort wurden 18 Menschen bei einem Wissenschaftsfestival verletzt. (Quelle: Glòria Sánchez/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Während eines Experiments an einer Universität nahe Barcelona ist es zu einer Explosion gekommen – unter den Verletzten sind viele Kinder.

Bei einer Explosion bei einem Wissenschaftsfestival im Nordosten Spaniens sind 18 Menschen zum Teil schwerer verletzt worden – darunter zehn Kinder im Alter zwischen drei und 13 Jahren. Der Unfall ereignete sich am späten Freitagabend bei der Vorführung eines Experiments im Haus der Kultur im katalanischen Girona circa 100 Kilometer nordöstlich von Barcelona, wie Medien am Samstag unter Berufung auf die Behörden und auf Krankenhaussprecher berichteten.

Bei einer Vorführung im Rahmen des von der Universität von Girona (UdG) organisierten Festivals sei ein Behälter mit flüssigem Stickstoff vor einem Publikum von 200 bis 300 Menschen explodiert, das vor allem aus Familien bestanden habe, hieß es. Die Betroffenen hätten keine Verbrennungen erlitten. Sie seien aber mehrheitlich von Teilen des explodierten Metallkanisters verletzt worden.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Polizei ermittelt

Eine Fünfjährige habe dabei die schlimmsten Verletzungen davongetragen. Sie werde nun neben vier weiteren schwerer verletzten Personen – zwei weiteren Kindern im Alter von zehn und zwölf Jahren, einer 47-Jährigen und einem 31 Jahre alten Mann – in Girona im Krankenhaus behandelt. Die restlichen 13 Verletzten seien zwischen Freitagabend und Samstag aus dem Krankenhaus entlassen worden.

UdG-Sprecher Salvador Martí versicherte, das Experiment mit dem Flüssigstickstoff sei häufiger problemlos durchgeführt worden. Es sei "unverständlich", warum es diesmal zum Unfall gekommen sei. Die katalanische Polizei werde Ermittlungen aufnehmen, teilte Martí mit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Frauen finden Drogen im Wert von Millionen
BarcelonaExplosionPolizeiSpanien
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website