Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Albstadt: 23-Jähriger erschossen – Polizei findet Frauenleiche in Garten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextUngewöhnliches Gewitter über Berlin
BVB-Star verlässt Dortmund
Symbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen TextIran: Lange Haft für Paar wegen TanzvideoSymbolbild für einen TextVfB-Profi schießt historisches EigentorSymbolbild für einen TextFrau verschwindet während Arbeitsmeeting spurlosSymbolbild für einen TextSchockierende Studie aus GroßbritannienSymbolbild für einen TextVermisste 16-Jährige: Neue DetailsSymbolbild für ein VideoNaturwunder zum letzten Mal zu sehenSymbolbild für einen TextKinderzimmer: Zoll entdeckt VermögenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

23-Jähriger erschossen – Polizei findet Frauenleiche in Garten

Von dpa, pdi

Aktualisiert am 22.12.2022Lesedauer: 2 Min.
urn:newsml:dpa.com:20090101:221221-99-982420
Ein Polizist steht an einem abgesperrten Tatort in Albstadt-Ebingen: Zwei Menschen starben. (Quelle: David Pichler/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schüsse töten einen Mann im Zentrum einer Kleinstadt in Baden-Württemberg. Damit nicht genug: Der Tatverdächtige führt die Ermittler zu einer zweiten Leiche.

Nach dem gewaltsamen Tod eines jungen Mannes und einer jungen Frau in Albstadt wollen Rechtsmediziner am Donnerstag die Leichen obduzieren. Tatverdächtig ist ein 52 Jahre alter Mann, der noch im Laufe des Tages vor den Haftrichter soll, wie eine Polizeisprecherin sagte. Der Mann soll zum einen eine 20-jährige Verwandte umgebracht und in seinem Garten vergraben haben.

Zum anderen beschuldigen ihn die Ermittler, am Mittwoch im Zentrum von Albstadt (Zollernalbkreis) mehrmals auf einen 23-Jährigen geschossen zu haben. Der Mann starb wenig später im Krankenhaus.

Verdächtiger schweigt

Das Motiv für die Taten ist laut Polizei weiterhin unklar. "Der Beschuldigte macht von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch", sagte die Sprecherin. "Zum genauen Tathergang gibt es nur wenig Erkenntnisse." Alle drei Beteiligten kannten sich den Ermittlern zufolge. Sie seien Italiener, die Frau habe auch die deutsche Staatsbürgerschaft.

Die Polizei hatte den Tatverdächtigen kurz nach den Schüssen nahe seines Zuhauses festgenommen. Er habe keinen Widerstand geleistet, hieß es. Bei ihm wurde auch eine Pistole gefunden und sichergestellt. Noch sei die Frage offen, woher er diese hatte. Den Hinweis auf die vergrabene Leiche gab er laut Polizei selber.

Dabei könnte es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine seit Sonntag vermisste 20-Jährige handeln, hieß es in der Mitteilung vom Mittwoch. Die Frau wurde offenbar Opfer eines Verbrechens. Auch zur Identität der Toten und den Umständen, wie die Frau ums Leben kam, wird weiter ermittelt. Die Frau und der 52-Jährige lebten der Mitteilung zufolge im selben Haus, aber in unterschiedlichen Wohnungen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sechsjährige verheiratet – Ex-Mann und Eltern vor Gericht
Von Lisa Becke
Polizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website