t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaKriminalität

Geesthacht: Minderjähriger sticht Schüler nieder – Fall wirft Fragen auf


Messerattacke wirft Fragen auf
Minderjähriger sticht Schüler nach Streit nieder

Von t-online, sow

31.05.2024Lesedauer: 2 Min.
Schock in Schleswig-Holstein: An einer Schule kam es zu einer schweren Messerattacke zwischen zwei Minderjährigen.Vergrößern des BildesSchock in Schleswig-Holstein: An einer Schule kam es zu einer schweren Messerattacke zwischen zwei Minderjährigen. (Quelle: bvs-geesthacht.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Am Donnerstag kam es an einer Schule in Schleswig-Holstein zu einer schweren Messerattacke. Zwei Minderjährige gerieten in Streit – bis einer die Waffe zückte.

Nur knapp 30.000 Menschen leben in der kleinen Stadt Geesthacht in Schleswig-Holstein. Am Donnerstag erlebt die Gemeinde einen Schock: Zwei Kinder geraten an einer Schule aneinander, einer zückt plötzlich ein Messer, sticht zu, verletzt das Opfer schwer. Viele Details sind darüber hinaus bisher nicht bekannt.

Warum es zwischen den beiden Minderjährigen zum Streit kam, könne die Polizei derzeit nicht sagen. Die Ermittlungen laufen noch, so eine Sprecherin auf Anfrage von t-online. Die Tat ereignete sich demnach "gegen 13.15 Uhr". Wie das eine Kind in den Besitz eines Messers gelangen konnte, sei Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Täter flieht – und wird kurz darauf gefasst

Die Schwere der Verletzung sei zwar nicht bekannt – lebensgefährlich verletzt sei das Kind allerdings nicht, sagt die Sprecherin t-online weiter. Es befinde sich noch im Krankenhaus und stehe unter Beobachtung. Man gehe von einer "mittelschweren Verletzung" aus. Weitere Details zu dem Vorfall am Donnerstagmittag wollte die Polizei in Absprache mit der Staatsanwaltschaft zum Schutz der Kinder zunächst nicht machen. Nur so viel: Der Täter konnte nach einem kurzen Fluchtversuch gefasst werden.

Wie die "Lübecker Nachrichten" berichteten, soll ein 13-Jähriger einem 12-Jährigen in den Rücken gestochen haben. Der Vorfall soll sich ereignet haben, während sie auf den Schulbus warteten. An der Haltestelle stritten sich demnach "mehrere Jungs", bis dann einer von ihnen "unvermittelt ein Messer gezogen und zugestochen" habe. Wie es mit dem mutmaßlichen Täter weitergeht, sei noch unklar.

In der Bertha-von-Suttner-Schule wurde der Betrieb am Freitag wieder aufgenommen – aber den Umständen entsprechend "mit besonderen Vorkehrungen", wie die Polizei t-online mitteilt. In den vergangenen Jahren kam es immer wieder zu Polizeieinsätzen an der Schule. Im Frühjahr 2023 wurde dort Reizgas versprüht, außerdem gab es in der jüngeren Vergangenheit mehrfach Alarmierungen, weil Amoktaten angedroht wurden. Nun werde darüber nachgedacht, verschärfte Sicherheitsmaßnahmen an der Schule zu ergreifen, berichten die "Lübecker Nachrichten" unter Berufung auf die Stadt.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website