t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaKriminalität

Gruppenangriff in Bad Oeynhausen: Opfer stirbt nach mutmaßlichem Totschlag


In Bad Oeynhausen
Mann stirbt zwei Tage nach Gruppen-Angriff

Von afp
25.06.2024Lesedauer: 1 Min.
PolizeiVergrößern des BildesPolizeiauto (Symbolbild): In Bad Oeynhausen starb ein Mann nach einem Angriff durch zehn Unbekannte. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls. (Quelle: Bodo Schackow/dpa/dpa)
Auf WhatsApp teilen

Zwei Tage nach einem Angriff durch eine Gruppe von Unbekannten auf zwei Männer in Bad Oeynhausen ist einer der beiden gestorben. Die Polizei ermittelt wegen Totschlags.

In Bad Oeynhausen in Nordrhein-Westfalen ist ein Mann zwei Tage nach einem brutalen Angriff seinen schweren Verletzungen erlegen. Dies teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Bielefeld am Dienstag mit. Der 20-Jährige war, zusammen mit einem 19-Jährigen, Opfer einer Auseinandersetzung im Kurpark von Bad Oeynhausen geworden.

Am späten Samstagabend kam es zwischen den beiden jungen Männern und einer Gruppe von etwa zehn Unbekannten zu Streitigkeiten. Laut Polizeiangaben sollen Mitglieder der größeren Gruppe auf die beiden Opfer eingeschlagen und sie getreten haben. Einer der Angreifer habe den 20-Jährigen dann weggezerrt und weiter attackiert. Das Opfer erlitt dabei schwerste Kopfverletzungen, die einen unumkehrbaren Ausfall der gesamten Hirnfunktionen zur Folge hatten.

Polizei sucht Zeugen des Vorfalls

Zeugen alarmierten die Polizei, woraufhin die mutmaßlichen Täter in Richtung Innenstadt flüchteten. Die Ermittlungen dauern an. Inzwischen ermittelt die Polizei wegen Totschlag und gefährlicher Körperverletzung.

Am Wochenende forderten die Ermittler die mutmaßlichen Schläger dazu auf, sich freiwillig zu stellen. Zeugen wurden gebeten, ihre Beobachtungen zu melden oder Angaben zur Identität der Tatverdächtigen zu machen. Zum Tatzeitpunkt fanden im unmittelbaren Umfeld des Kurparks größere Veranstaltungen statt, was auf mögliche zusätzliche Zeugen hoffen lässt.

Transparenzhinweis
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur afp
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website