Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Mordversuch aus Eifersucht: Prozess in Rostock

Messerattacke auf Nebenbuhler  

Mordversuch aus Eifersucht: Prozess in Rostock

27.04.2017, 01:18 Uhr | dpa

Mordversuch aus Eifersucht: Prozess in Rostock. Landgericht Rostock

Das Schild vom Landgericht Rostock. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv (Quelle: dpa)

Wegen versuchten Mordes aus Eifersucht muss sich von heute an ein 30-Jähriger vor dem Landgericht Rostock verantworten. Er soll laut Gericht versucht haben, den neuen Lebensgefährten seiner Ex-Freundin zu erstechen.

Ende Oktober 2016 habe er eine stärkehaltige Substanz in dessen Autotank gefüllt, woraufhin der Wagen hinter der Ortschaft Goritz liegengeblieben sei. Der Angeklagte war dem Gericht zufolge dort auf den Nebenbuhler gestoßen und fasste den Entschluss, ihn zu töten. Er habe mit dem Messer auf den arglosen Mann eingestochen. Das Opfer habe unter anderem eine zehn Zentimeter lange klaffende Halswunde erlitten. Für heute wird nur die Anklageverlesung erwartet. Bis Mitte Juni hat das Landgericht noch acht weitere Termine anberaumt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal