Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Sachsen-Anhalt: Razzia nach Hooligan-Überfall auf S-Bahn-Zug

Sachsen-Anhalt  

Razzia nach Hooligan-Überfall auf S-Bahn-Zug

19.12.2018, 09:44 Uhr | dpa

Sachsen-Anhalt: Razzia nach Hooligan-Überfall auf S-Bahn-Zug. Ein S-Bahn-Zug unterwegs in Sachsen-Anhalt: Bei dem Hooligan-Überfall im August wurden drei Menschen verletzt. (Quelle: dpa/Peter Gercke)

Ein S-Bahn-Zug unterwegs in Sachsen-Anhalt: Bei dem Hooligan-Überfall im August wurden drei Menschen verletzt. (Quelle: Peter Gercke/dpa)

Es war ein Schock für die Fahrgäste: Hooligans überfielen am Abend des 11. August eine S-Bahn in Sachsen-Anhalt. Drei Menschen wurden damals verletzt. Nun wurden mehrere Verdächtige bei einer Razzia gefasst.

Vier Monate nach einem Hooligan-Überfall auf einen Zug in Sachsen-Anhalt hat es in Magdeburg eine Razzia mit acht Festnahmen gegeben. Mehrere Wohnungen wurden durchsucht, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Ein weiterer Tatverdächtiger konnte nicht in seiner Wohnung angetroffen werden. Alle Festgenommenen sollen im Laufe des Tages vernommen werden. Nach Angaben der Polizei sind alle gewaltbereite Fußball-Fans. Der MDR hatte zunächst berichtet.

Zehn bis zwölf vermummte Täter hatten am Abend des 11. August eine S-Bahn mit rund 45 Fahrgästen überfallen, verriegelt und großflächig mit Graffiti beschmiert, etwa mit dem Schriftzug "FCM" für "1. FC Magdeburg". Sie versprühten Reizgas. Drei Menschen wurden verletzt. Gleich nach der Tat waren vier Tatverdächtige gefasst worden. Reisende hatten den Überfall gefilmt, zudem gibt es Aufnahmen der Bahn.
 

 
Durch Zeugenaussagen und Handyvideos von der Tat im August konnte die Polizei die neun Tatverdächtigen identifizieren, wie sie mitteilte. Alle waren schon vorher polizeilich bekannt und wurden als gewaltbereit geführt. Gegen die Männer wird wegen besonders schweren Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Sachbeschädigung ermittelt.

Bei der Razzia am Mittwoch wurde auch ein weiterer mit Haftbefehl gesuchter Mann festgenommen, der aber nicht bei dem Zug-Überfall beteiligt gewesen sein soll.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal