t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaKriminalität

Rheinland-Pfalz: Familienstreit eskaliert – zehn Personen bei Schlägerei verletzt


Großeinsatz in Rheinland-Pfalz
Zehn Personen bei Massenschlägerei verletzt

Von t-online, rew

Aktualisiert am 01.09.2020Lesedauer: 1 Min.
Innenstadt von Kirn: Weshalb die Familien aufeinander losgingen, ist noch nicht bekannt. (Archivbild)Vergrößern des BildesInnenstadt von Kirn: Weshalb die Familien aufeinander losgingen, ist noch nicht bekannt. (Archivbild) (Quelle: Werner Otto/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

20 Menschen prügelten in der Innenstadt im rheinland-pfälzischen Kirn aufeinander ein. Die Polizei vermutet, dass ein Familienstreit den brutalen Vorfall ausgelöst haben könnte. Noch ist vieles unklar.

Bei einer Massenschlägerei in Kirn in Rheinland-Pfalz sind am Montagabend zehn Menschen verletzt worden, drei davon schwer. Das berichten die "Rhein-Zeitung" und der SWR. Demnach waren laut Polizeiangaben etwa 20 Frauen und Männer in den Vorfall verwickelt.

Den Berichten zufolge gingen die Beteiligten mit Eisen- und Holzstangen aufeinander los, die "Rhein-Zeitung" berichtete außerdem von Baseballschlägern. Laut dem SWR soll auf Videos von Augenzeugen zu sehen sein, wie die Prügelnden mit den Schlagwaffen aufeinander einprügelten. Gerüchte über ein Todesopfer bestätigten sich aber nicht.

Die Polizei sagte dem SWR am Dienstagmorgen, dass sie derzeit von einem Streit zwischen zwei Familien ausginge. Diese sollen am Montagabend gegen 21 Uhr in der Innenstadt aufeinander losgegangen sein. Weitere Hintergründe waren noch nicht bekannt.

Verwendete Quellen
  • SWR: Familienstreit Ursache für Massenschlägerei in Kirn?
  • Rhein-Zeitung: Massenschlägerei in Kirn löst Großeinsatz aus
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website