• Home
  • Panorama
  • Kriminalität
  • Nach Entführung in der Schweiz: Deutscher schießt auf Polizisten – zwei Tote


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für ein VideoSturm lässt Bühne einstürzen – ein ToterSymbolbild für einen TextVier DFB-Stars für Ballon d'Or nominiertSymbolbild für einen TextHarald Schmidt witzelt über Gasknappheit2. Liga live: Traumtor – HSV erhöhtSymbolbild für einen TextBrauereien warnen vor "Kosten-Tsunami"Symbolbild für einen TextFußballstar verlässt Klub nach DrohungenSymbolbild für einen TextMann sperrt sich aus Wohnung aus – totSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für einen TextObert zeigt Knutschfoto mit FreundSymbolbild für einen TextSo kann WhatsApp zur Kostenfalle werden Symbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Deutscher schießt auf Polizisten – zwei Tote

Von t-online, afp, joh

Aktualisiert am 07.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Wallisellen bei Zürich (Archivbild): Dort ist ein mutmaßlicher Entführer aus Deutschland von der Polizei getötet worden.
Wallisellen bei Zürich (Archivbild): Dort ist ein mutmaßlicher Entführer aus Deutschland von der Polizei getötet worden. (Quelle: Screenshot: Google Streetview)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der Schweiz hat ein Deutscher offenbar einen Mann entführt. Er ließ ihn gehen. Als die Polizisten ihn eine Woche später stellen, kommt es zu einem Schusswechsel.

Ein 38-Jähriger aus Deutschland ist in der Schweiz von der Polizei getötet worden. Der Mann hatte schon am vergangenen Donnerstag einen anderen Mann entführt. Er ließ ihn noch in derselben Nacht frei, wie die Kantonpolizei Zürich mitteilt.

Am Mittwoch war er in der Gemeinde Wallisellen bei Zürich gesehen worden, wie die Polizei erklärte. Da er über eine Waffe verfügte, sei ein Sondereinsatzkommando zu seiner Festnahme geschickt worden. Als dieses sich gegen 20 Uhr Abends dem Gesuchten näherte, habe dieser das Feuer eröffnet.

Dabei ist es zu einem Schusswechsel gekommen. Der Mann habe unvermittelt seine Waffe gezogen, so die Polizei. Dabei wurde wohl die Begleiterin des Mannes getroffen. Sie und der mutmaßliche Entführer starben noch vor Ort.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Amokläufer tötet zehn Menschen in Montenegro
DeutschlandPolizeiSchweiz
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website