t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaWetter

Wetter in Deutschland aktuell: Die Woche bringt Regen und Schnee


Die Woche bringt Regen und Schnee

Von t-online
27.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Player wird geladen
Schneefront über Deutschland: Animation im Video zeigt, wo es weiß werden kann. (Quelle: t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Regen und Schnee bestimmen das Wetter in Deutschland, nur vereinzelt kommt die Sonne durch. Das ist der Wetterausblick für die kommenden Tage.

Das Wetter wird in Deutschland in der letzten Novemberwoche von Regen und Schnee geprägt. Nur in Vorpommern, der Uckermark und nahe den Alpen lässt sich hier und da am Montag die Sonne blicken. Ansonsten fällt verbreitet Regen, der regional sogar bis ins Flachland in Schnee übergeht.

In der Nacht zum Dienstag zeigt sich das Wetter vor allem im Südwesten Deutschlands und im Alpenvorland von seiner nassen Seite. In anderen Regionen verwandelt sich der Regen in Schnee – teilweise sogar heftig. Bei Tiefsttemperaturen um den Gefrierpunkt ist insbesondere auf glatten Straßen Vorsicht geboten. Im Südwesten hingegen bleibt es frostfrei.

Am Dienstagmorgen beginnt vor allem in Sachsen, Thüringen sowie Nord- und Ost-Bayern der Tag mit starkem Schneefall. Im Südwesten und im Alpenvorland bleibt es bei Regen, der im Laufe des Tages jedoch ebenfalls in Schnee übergeht. Abseits dieser Gebiete bleibt es – bis auf vereinzelte Schneeschauer – meist trocken und sonnenreich.

Am Mittwoch schneit es im Osten weiter, während es im Süden weitestgehend trocken bleibt und sich sogar Wolkenlücken zeigen. Im Norden ziehen immer wieder starke Schneeschauer durch, zwischendurch lockert aber auch hier die Bewölkung auf.

Am Donnerstag und Freitag setzt sich der Trend fort: Im Süden fällt weiterhin Schnee, der örtlich zu gefrierendem Regen wird und extreme Glätte verursachen kann. In vielen Regionen kann es nachts frostig werden – über dem schneebedeckten Boden oder unter einem klaren Himmel können die Temperaturen örtlich sogar im zweistelligen Minusbereich liegen. Tagsüber liegen die Höchstwerte rund um den Gefrierpunkt.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Wetterbriefing von wetter.com
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website