Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

PortrÀt von NS-SchreibtischtÀter hÀngt im Kanzleramt

  • Marc von LĂŒbke-Schwarz
Von Marc von LĂŒpke-Schwarz

Aktualisiert am 16.01.2019Lesedauer: 2 Min.
Konrad Adenauer und Hans Globke 1963: Die Ernennung Globkes zum StaatssekretÀr zehn Jahre zuvor war hoch umstritten aufgrund von dessen NS-Vergangenheit.
Konrad Adenauer und Hans Globke 1963: Die Ernennung Globkes zum StaatssekretÀr zehn Jahre zuvor war hoch umstritten aufgrund von dessen NS-Vergangenheit. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextJamaika-Koalition in Kiel ist vom TischSymbolbild fĂŒr einen TextRihannas Baby ist daSymbolbild fĂŒr einen TextTeuerstes Lufthansa-Ticket kostet 24.000 DollarSymbolbild fĂŒr einen TextBericht: Kovac vor Bundesliga-ComebackLive: Abstiegskrimi in der Premier LeagueSymbolbild fĂŒr einen TextImmer mehr Affenpocken-FĂ€lle weltweitSymbolbild fĂŒr ein VideoForscher finden Hinweis auf ParalleluniversumSymbolbild fĂŒr einen TextAngriff an Schule: TĂ€ter war schwer bewaffnetSymbolbild fĂŒr einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild fĂŒr einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Hans Globke half im Nationalsozialismus bei der Entrechtung der Juden – und machte spĂ€ter in der Bundesrepublik Karriere. Im Kanzleramt hĂ€ngt bis heute ein PortrĂ€t von ihm. Unkommentiert.

Es war eine der umstrittensten Entscheidungen in der Ära Adenauer. Im Oktober 1953 trat Hans Globke seinen Posten als StaatssekretĂ€r im Bundeskanzleramt an. Zum Entsetzen der Opposition. Als "unausgesprochene Amnestie fĂŒr hohe NS-FunktionĂ€re", kritisierte der SPD-Politiker Egon Bahr spĂ€ter diese Entscheidung.

Denn Globke war ein SchreibtischtĂ€ter des "Dritten Reichs". Der Jurist im Verwaltungsdienst hatte unter anderem einen folgenschweren Kommentar zu den "NĂŒrnberger Rassengesetzen" von 1935 mitverfasst, einen der zentralen Bausteine zur Entrechtung und Verfolgung der Juden im Nationalsozialismus.

Geduld bis 2020 nötig

Wie eine Regierungssprecherin nun gegenĂŒber t-online.de bestĂ€tigte, hĂ€ngt ein PortrĂ€t von Hans Globke – wie aller vorherigen Amtschefs – im Verwaltungsbereich des Bundeskanzleramts: "Eine Wertung des Wirkens oder Vorlebens der Amtschefs ist damit nicht verbunden." Die kritische Kommentierung von Globkes TĂ€tigkeit wĂ€hrend des "Dritten Reichs" ist demnach zurzeit nicht vorhanden oder in einem absehbaren Zeitraum vorgesehen.

Die Sprecherin verweist stattdessen auf zwei derzeit laufende Forschungsvorhaben: Zum einen das Projekt "Das Kanzleramt. Bundesdeutsche Demokratie und NS-Vergangenheit" unter Leitung des Instituts fĂŒr Zeitgeschichte, ansĂ€ssig in MĂŒnchen und Berlin, sowie des Zentrums fĂŒr Zeithistorische Forschung Potsdam. Zum anderen das Projekt "Praktiken öffentlicher Kommunikation und Verlautbarung in der frĂŒhen bundesrepublikanischen Mediendemokratie (1949-1969)", durchgefĂŒhrt von der UniversitĂ€t Siegen.


"Der weitere Umgang mit dem PortrĂ€t in der Reihe der Chefs des Kanzleramtes wird nach der Veröffentlichung der Forschungsergebnisse des Projekts thematisiert", heißt es dazu in der Stellungnahme. Eine entsprechende kritische Bewertung Globkes und seiner Handlungen ist demnach erst fĂŒr das Jahr 2020 zu erwarten. 75 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialismus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Die Reichen wurden unter Hitler noch reicher"
  • Marc von LĂŒbke-Schwarz
Von Marc von LĂŒpke
SPD
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website