Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild f├╝r einen TextSchotte bekommt zwei neue H├ĄndeSymbolbild f├╝r einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild f├╝r einen TextLauterbach erw├Ągt neue MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextPolizei jagt brutale MesserstecherSymbolbild f├╝r einen TextLeichenfund in Essen: Ist es eine Vermisste?Symbolbild f├╝r einen TextYeliz Koc knutscht wieder im TVSymbolbild f├╝r einen TextTopmodel ist wieder schwangerSymbolbild f├╝r einen TextWie Sie Akku-Killern auf die Schliche kommenSymbolbild f├╝r einen TextChristi Himmelfahrt: Bedeutung des FeiertagsSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFCB: N├╝bel-Berater mit klarer Ansage zur Zukunft

30 Breitmaulnash├Ârner von S├╝dafrika nach Ruanda umgesiedelt

Von dpa
29.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Breitmaulnashorn in einer privaten Aufzuchtstation in S├╝dafrika (Archivbild).
Ein Breitmaulnashorn in einer privaten Aufzuchtstation in S├╝dafrika (Archivbild). (Quelle: J├╝rgen B├Ątz/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kigali (dpa) - 30 vom Aussterben bedrohte Breitmaulnash├Ârner sind zum Schutz vor Wilderern von S├╝dafrika nach Ruanda umgesiedelt worden.

Die Tiere seien mehr als 3400 Kilometer weit aus einem privaten Naturreservat in S├╝dafrikas KwaZulu-Natal-Provinz in den Akagera-Nationalpark im Osten Ruandas transportiert worden, sagte Arielle Kageruka, die Leiterin von Ruandas Tourismusbeh├Ârde.

Ruandas Breitmaulnash├Ârner seien in den Zeiten des V├Âlkermords von 1994 - bei dem innerhalb weniger Wochen mehr als 800.000 Menschen ums Leben kamen - komplett ausgerottet worden, teilte Kageruka mit. Nun besitze das Land wieder 30 Breitmaulnash├Ârner sowie 26 Spitzmaulnash├Ârner. Jedes der Tiere sei zu seinem Schutz mit einem Ortungssender ausgestattet worden, hie├č es. Zus├Ątzlich bewachten mit Hunden und Helikoptern ausgestattete Spezialeinheiten die Tiere.

In Afrika werden jedes Jahr hunderte Nash├Ârner wegen ihres Horns get├Âtet; in S├╝dafrika sind die Tiere besonders gef├Ąhrdet. Der internationale Handel mit Nashorn-H├Ârnern ist verboten. Doch in Asien, vor allem in Vietnam und China, ist Horn als Inhaltsstoff der traditionellen Medizin beliebt und bringt hohe Renditen. In Afrika soll es Sch├Ątzungen zufolge noch rund 20.000 Breitmaulnash├Ârner und 5000 Spitzmaulnash├Ârner geben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Starliner"-Raumschiff landet sicher auf der Erde
S├╝dafrika
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website