Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSelenskyj auf renommierter "Time"-Liste Symbolbild f├╝r einen TextAffenpocken: Fach├Ąrzte warnen vor PanikSymbolbild f├╝r einen TextBoris Becker in anderes Gef├Ąngnis verlegtSymbolbild f├╝r einen TextPutin und Lukaschenko: Vorw├╝rfe an den WestenSymbolbild f├╝r einen Text├ťberfall auf Sebastian VettelSymbolbild f├╝r einen TextMark Zuckerberg pers├Ânlich verklagtSymbolbild f├╝r einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild f├╝r einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild f├╝r einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Pal├Ąanthropologe Richard Leakey mit 77 Jahren gestorben

Von dpa
Aktualisiert am 03.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Richard Leakey (l.
Richard Leakey (l.), Vorsitzender des Kuratoriums des Kenya Wildlife Service (KWS), und Judi Wakhungu (r.), damals kenianische Ministerin f├╝r Umwelt und nat├╝rliche Ressourcen im September 2015. (Quelle: Daniel Irungu/EPA/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kapstadt (dpa) - Der weltbekannte kenianische Anthropologe und Natursch├╝tzer Richard Leakey ist im Alter von 77 Jahren gestorben. Dies teilte Kenias Pr├Ąsident Uhuru Kenyatta mit.

Der Tod Leakeys am Sonntag erf├╝lle ihn mit tiefer Trauer, hie├č es in einer Mitteilung des Pr├Ąsidenten. In seinen zahlreichen Funktionen habe Leakey Kenia "hervorragende Dienste geleistet". Eine Todesursache war zun├Ąchst nicht bekannt.

Auf den Pal├Ąanthropologen gehen umfangreiche Fossilienfunde zur├╝ck, die f├╝r die Erforschung der menschlichen Evolution bedeutend waren. "Er war ein Vision├Ąr, dessen gro├čartige Beitr├Ąge zu den Urspr├╝ngen des Menschen und zur Erhaltung der Tierwelt nie in Vergessenheit geraten werden", teilte die Leakey Foundation auf Twitter mit. "Seine Fossiliensuche trug dazu bei, die Geschichte der menschlichen Evolution in Afrika zu veranschaulichen, insbesondere durch die Entdeckung eines fast vollst├Ąndigen 1,6 Millionen Jahre alten Skeletts eines jugendlichen Homo Erectus", hei├čt es in der Biografie der Royal Society, deren Mitglied er war.

Der 1944 in Nairobi geborene Leakey geh├Ârte zu einer Familie bedeutender Pal├Ąanthropologen. Nachdem er 1993 bei einem Flugzeugabsturz beide Beine verloren hatte, engagierte er sich in der kenianischen Politik, unter anderem als Leiter des ├Âffentlichen Dienstes. Leakey f├╝hrte zeitweise auch die kenianische Nationalparkbeh├Ârde KWS und k├Ąmpfte gegen Wilderei.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Boeings "Starliner" dockt erfolgreich an ISS an
KapstadtKenia
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website