Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Weltall >

Nasa-Raumsonde: "Voyager 2" nach 41 Jahren aus dem Einflussbereich unserer Sonne

Nach 40 Jahren  

"Voyager 2" ist nun im interstellaren Raum unterwegs

10.12.2018, 22:23 Uhr | AFP

NASA-Sonde: Voyager 2 befindet sich in interstellarem Raum (Quelle: NASA)
Voyager 2 befindet sich in interstellarem Raum

Die NASA-Sonde Voyager 2 befindet sich in interstellarem Raum. Bereits seit über 40 Jahren ist sie auf der Reise. Ihre Messsysteme sind noch voll in takt. (Quelle: t-online.de)

NASA-Sonde: Die Voyager 2 befindet sich jetzt in interstellarem Raum. (Quelle: t-online.de)


Erst "Voyager 1", sechs Jahre später auch "Voyager 2": Die Zwillingssonden der Nasa sind beide im interstellaren Raum angelangt. Die Forschungsstationen sind vor über 40 Jahren ins All gestartet.

Sechs Jahre nach "Voyager 1" hat nun auch die Zwillingssonde "Voyager 2" den interstellaren Raum erreicht. Bereits am 5. November habe die Sonde die schützende Blase um die Sonne, die sogenannte Heliosphäre, verlassen und sei nun mehr als 18 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt, teilte die Leiterin der zuständigen Nasa-Abteilung, Nicky Fox, am Montag mit.

So weit wie "Voyager 2" kam bisher nur "Voyager 1". "Dieses Mal ist es sogar noch besser für uns", da das sogenannte Plasma Science Experiment (PLS) noch funktioniere, sagte Fox. Die Messungen des Instruments ermöglichten nun einen "noch nie dagewesenen Blick in wahrlich unerforschtes Gebiet". Bei "Voyager 1" war das PLS-Instrument bereits 1980 ausgefallen und damit lange, bevor die Sonde die Grenze der Heliosphäre erreichte.

Sonnensystem nicht verlassen

Beide Sonden waren 1977 auf ihre Mission zur Erforschung der Planeten Jupiter und Saturn geschickt worden. Dass sie die Heliosphäre verlassen haben, bedeutet nach Angaben der Nasa aber noch nicht, dass sie auch das Sonnensystem verlassen haben. Dies werde "sobald" auch nicht geschehen.

Als Grenze des Sonnensystems gilt demnach eine Region außerhalb der Oortschen Wolke. Es werde rund 300 Jahre dauern, bis "Voyager 2" die Oortsche Wolke erreicht, erklärte die Nasa. Bis sie das äußere Ende erreicht, dürften demnach wahrscheinlich 30.000 Jahre vergehen.

Sonden noch sehr gesund

Eigentlich war die Mission der beiden Sonden auf eine Dauer von fünf Jahren angelegt. Doch sie erwiesen sich als ausgesprochen zäh. In Anbetracht ihres hohen Alters von inzwischen 41 Jahren seien sie immer noch "sehr gesund", erklärte die US-Expertin Suzanne Dodd.

Um Strom zu sparen, muss die Nasa nach ihren Angaben allerdings immer wieder Instrumente ausschalten. Auf diese Weise könnten "Voyager 1" und "Voyager 2" weitere fünf bis zehn Jahre überdauern. Beide Sonden haben an Bord auch goldene Platten unter anderem mit Aufnahmen von Erdgeräuschen und Botschaften – als Zeugen der Zivilisation auf dem Blauen Planeten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe