Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Weltall >

Alarm im russischen Teil der ISS wegen Rauchentwicklung

Im russischen Teil  

Alarm auf der ISS wegen Rauchentwicklung

09.09.2021, 10:42 Uhr | dpa

Alarm im russischen Teil der ISS wegen Rauchentwicklung. Die ISS: Rauch hat in einem russischen Segment auf der Internationalen Raumstation ein Alarmsignal ausgelöst.  (Quelle: dpa/ NASA)

Die ISS: Rauch hat in einem russischen Segment auf der Internationalen Raumstation ein Alarmsignal ausgelöst. (Quelle: NASA/dpa)

Unruhe auf der ISS: Plötzlich entwickelte sich Rauch und ein Signal wurde ausgelöst. Die Besatzung und die Systeme sind nicht betroffen. Der nächste Weltraumspaziergang soll wie geplant stattfinden.

Rauch hat in einem russischen Segment auf der Internationalen Raumstation ISS ein Alarmsignal ausgelöst. Während des automatischen Aufladens von Batterien sei in der Nacht zum Donnerstag um 03.55 MESZ im Modul "Swesda" ("Stern") ein Rauchmelder angegangen, teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos am Donnerstagvormittag mit.

In einem Livestream der US-Raumfahrtbehörde Nasa war außerdem zu hören, wie Kosmonaut Oleg Nowizki den Geruch von verbranntem Plastik schilderte. Der Geruch zog demnach bis in den amerikanischen Teil der ISS, die rund 400 Kilometer über der Erde fliegt.

Unklar war zunächst, woher Rauch und Geruch kamen. Um eine mögliche Rauchbelastung zu verhindern, wurde Roskosmos zufolge ein Filter zur Reinigung der Luft eingeschaltet. Alle Systeme funktionierten normal, die Besatzung konnte weiter ihrem Alltag nachgehen, wie die Behörde versicherte. Wie geplant solle die Besatzung später am Tag einen Weltraumspaziergang antreten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: