t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

"Supermarkt des Jahres": Der Sieger steht in Berlin


Einer von vier Siegern
Supermarkt des Jahres steht in Berlin

Von t-online, igö

Aktualisiert am 19.05.2023Lesedauer: 2 Min.
Rewe bei Nacht: Nordrhein-Westfalen will früher Schluss machenVergrößern des BildesEin Rewe-Markt am Abend. Der "Rewe Ackerhalle" in Berlin ist einer der vier Gewinner des Titels "Supermarkt des Jahres 2023". (Quelle: dpa)
Auf WhatsApp teilen

Eine Filiale in Berlin ist zum "Supermarkt des Jahres 2023" gekürt worden. Der Markt in Berlin-Mitte hat eine Fachjury überzeugen können.

Die Supermärkte des Jahres 2023 sind gewählt und einer der Sieger steht in Berlin. Eine Fachjury des Branchenmagazins "Lebensmittel Praxis" und des Food-Magazins "Meine Familie & ich" haben deutschlandweit Märkte geprüft, verglichen und in mehrere Kategorien eingeteilt.

In der Kategorie "Filialisten über 2.000 qm Verkaufsfläche" setzte sich der "Rewe Ackerhalle" in Berlin gegen alle anderen Mitbewerber durch. Bewertet wurden Qualität, Angebot und Kundenzufriedenheit. Die Kunden wurden etwa aufgefordert, ihren Einkauf nach Kriterien wie Frische, Angebotsvielfalt oder Kundenfreundlichkeit zu bewerten. Alle Faktoren und ein finales Interview mit den Titelanwärtern vor der Fachjury am Tag der Auszeichnung fließen in die Beurteilung ein.

Die Sieger wurden am 10. Mai 2023 gekürt. Insgesamt hatte die Jury vier Preise in vier Kategorien zu vergeben:

  • Filialisten bis 2.000 qm Verkaufsfläche
  • Filialisten über 2.000 qm Verkaufsfläche
  • Selbstständige bis 2.000 qm Verkaufsfläche
  • Selbstständige über 2.000 qm Verkaufsfläche

Vier Kategorien – das sind die Gewinner

Neben dem Rewe in Berlin konnten auch in den anderen Kategorien Rewe und Edeka überzeugen. Das sind alle Gewinner:

  • Filialisten bis 2.000 qm Verkaufsfläche: Rewe, Schleißheimer Straße 137, München
  • Filialisten über 2.000 qm Verkaufsfläche: Rewe Ackerhalle, Berlin
  • Selbstständige bis 2.000 qm Verkaufsfläche: Edeka Prechtl, Brannenburg
  • Selbstständige über 2.000 qm Verkaufsfläche: E-Center Angerbogen, Duisburg

In den vier Kategorien hatte die Fachjury je drei Nominierte in einer Erstauswahl gekürt und dann die Finalisten einer genaueren Prüfung unterzogen, etwa in Form einer Verbraucherbefragung sowie eines Besuches durch die "Lebensmittel Praxis"-Redaktion inkognito vor Ort.

Der "Rewe Ackerhalle" liegt in der Ackerstraße 23 / Invalidenstraße 158 in Berlin-Mitte und wurde 2016 modernisiert. Seit 2022 gibt es in der Rewe-Filiale eine vegane Frische-Theke. Diese ist seit September 2022 in über 50 Rewe-Filialen in Deutschland zu finden, neben Berlin auch in Märkten in Dresden, Köln, Düsseldorf, Bonn, München, Hannover sowie Hamburg. Der Markt wird geführt von Chefin Susanne Klars, die mit 56 Mitarbeitenden die Umgebung mit mehr als 23.000 Artikeln versorgt. Wöchentlich kommen rund 30.000 Kunden in den Supermarkt in der Ackerstraße. Neben der veganen Bedientheke gibt es auch eine Sushi-Bar in dem "Rewe Ackerhalle". Die Ackerhalle wurde als eine von vierzehn städtischen Markthallen im Jahr 1888 gebaut. Sie ist laut Rewe-Angaben die einzige, deren Fassade noch im Originalzustand erhalten ist.

Verwendete Quellen
  • lebensmittelpraxis.de: "Supermarkt des Jahres 2023 – Die Sieger stehen fest"
  • berliner-zeitung.de: "Deutschlands beste Supermärkte gekürt: Einer davon ist in Berlin"
  • Pressemitteilung Rewe: Rewe bietet vegane Produkte jetzt auch in Bedientheken an
  • Pressemitteilung Rewe: Supermarkt des Jahres: Rewe gewinnt drei Titel
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website