t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

Pro-Palästina-Demo in Berlin: Clan-Chef Arafat Abou-Chaker ist dabei


Am Berliner Alexanderplatz
Clan-Chef nimmt an Pro-Palästina-Demo teil

Von t-online, pas, yer, pb

Aktualisiert am 28.05.2024Lesedauer: 1 Min.
Arafat Abou-Chaker bei einem Gerichtstermin (Archivfoto): Am Montag nahm er an einer Demo teil.Vergrößern des BildesArafat Abou-Chaker bei einem Gerichtstermin (Archivfoto): Am Montag nahm er an einer Demo teil. (Quelle: IMAGO/Olaf Wagner/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Hunderte Menschen haben am Alexanderplatz an einer pro-palästinensischen Demonstration teilgenommen. Darunter auch ein bekannter Clanchef.

Unter dem Motto "Stoppt das Abschlachten der Palästinenser!" haben am Montagabend mehrere Hundert Menschen am Berliner Alexanderplatz demonstriert – darunter war auch der bekannte Berliner Clan-Chef Arafat Abou-Chaker. Er hatte sich bereits in der Vergangenheit auf seinen Social-Media-Profilen kritisch gegenüber dem israelischen Vorgehen im Gazastreifen geäußert.

Bei der Kundgebung vor der Galaria-Kaufhof-Filiale zeigte sich Abou-Chaker nun mit einem Palästinensertuch und einem Aufkleber und einer Fahne in palästinensischen Farben. Zuvor hatte zur Teilnahme an der Demonstration auf seinem rund 240.000 Follower-starken Instagram-Profil geworben.

Stimmung am Alexanderplatz war friedlich

Ein Sprecher des Lagedienstes der Berliner Polizei sagte gegen 20 Uhr, dass etwa 800 Menschen an der Versammlung teilnähmen. Die Menge wachse aber noch an. Die Demonstration war von 19 bis 22 Uhr angemeldet.

Der Polizeisprecher sprach davon, dass bisher alles ruhig verlaufen sei. Ein t-online-Reporter vor Ort fotografierte allerdings ein Plakat, das den Holocaust relativiert. "One Holocaust does not justify another" stand darauf geschrieben. Auf Deutsch: "Ein Holocaust rechtfertigt keinen weiteren." Ansonsten beschrieb auch der t-online-Reporter die Stimmung als friedlich.

In Berlin kommt es immer wieder zu pro-palästinensischen Kundgebungen. In den vergangenen Wochen besetzten außerdem Studierende sowohl einen Hof an der Freien Universität als auch ein Institutsgebäude der Humboldt-Universität, um gegen das Vorgehen Israels im Gazastreifen zu protestieren.

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Telefonat mit einem Sprecher des Lagedienstes der Berliner Polizei
  • instagram.com: Profil von Arafat Abou-Chaker
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website