Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

EM 2021: Deutschland-Spiel ohne Fanmeile – Public Viewing am Späti und in Bars

Erstes EM-Deutschlandspiel  

Viele Menschen beim Public-Viewing auf den Straßen

16.06.2021, 09:48 Uhr | dpa

EM 2021: Deutschland-Spiel ohne Fanmeile – Public Viewing am Späti und in Bars. Fußball-EM: Die Straßen sind voll mit Menschen beim Public Viewing in Berlin. (Quelle: imago images/Sabine Gudath)

Fußball-EM: Die Straßen sind voll mit Menschen beim Public Viewing in Berlin. (Quelle: Sabine Gudath/imago images)

Berliner Spätis, Bars und Restaurants hatten sich mit Bildschirmen gut auf das EM-Public Viewing zum ersten Deutschlandspiel vorbereitet. Das Angebot wurde gut angenommen. Zahlreiche Menschen waren unterwegs.

Ob vor dem Späti, vor der Kneipe oder im eigenen Garten: Ein lauer Sommerabend mit optimalem Public-Viewing-Wetter hat am Dienstag viele Menschen in Berlin außerhalb des Wohnzimmers an die Fußball-Bildschirme gelockt.

Die Polizei sorgte beim ersten Deutschlandspiel der Fußball-EM mit zusätzlichen Einsatzkräften für Sicherheit. Sie sollten etwa kontrollieren, dass Fußball-Fans in der Bundeshauptstadt die Corona-Regeln einhalten, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Auch bei möglichen Jubelfeiern oder Autokorsos wolle die Polizei präsent sein.

Fanmeile am Brandenburger Tor gibt es nicht

Viele Bars und Spätis, die das Spiel zeigten, waren gut besucht. Die Stimmung sei ruhig gewesen. Bei vergangenen Fußball-Turnieren hatte es regelmäßig Autokorsos auf dem Kurfürstendamm gegeben.

Zahlreiche Berliner Biergärten, Restaurants und Kneipen haben sich mit Leinwänden und Bildschirmen auf Fußball-Fans vorbereitet. Die Partie Deutschland gegen Frankreich begann am Dienstag um 21.00 Uhr. Eine Fanmeile am Brandenburger Tor gibt es in diesem Jahr nicht.

Als die deutsche Mannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 den Titel holte, hatten auf der Fanmeile zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule Hunderttausende mit dem Team von Bundestrainer Joachim Löw mitgefiebert. 2018 schied die deutsche Mannschaft schon in der Vorrunde aus. In der Folge gingen in dem Jahr die Zuschauerzahlen zurück, Imbissbudenbesitzer klagten über Umsatzeinbußen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: