Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Tierheim stoppt Vermittlung rund um Weihnachten

Keine Haustiere verschenken  

Tierheim stoppt Vermittlung rund um Weihnachten

20.12.2019, 08:58 Uhr | t-online.de

Dortmund: Tierheim stoppt Vermittlung rund um Weihnachten. Ein Golden-Retriever-Welpe vorm Weihnachtsbaum: Das Tierheim möchte das Verschenken von Tieren an Weihnachten nicht unterstützen. (Quelle: imago images/Photocase)

Ein Golden-Retriever-Welpe vorm Weihnachtsbaum: Das Tierheim möchte das Verschenken von Tieren an Weihnachten nicht unterstützen. (Quelle: Photocase/imago images)

Bereits seit acht Jahren stoppt das Dortmunder Tierschutzzentrum die Vermittlung von Tieren rund um die Weihnachtszeit. Und die Aktion hat sich bewährt.

Vom 15. Dezember 2019 bis zum 2. Januar 2020 stoppt das Tierheim in Dortmund die Vermittlung von Tieren. Damit soll verhindert werden, dass Schützlinge des Tierschutzzentrums als Geschenke unter dem Weihnachtsbaum landen.

Bereits seit acht Jahren hat sich die Aktion, die auf Wunsch von Besuchern eingeführt wurde, nun bewährt. Denn oft landen Haustiere kurz nach der Weihnachtszeit wieder im Tierheim, da sie unbedacht gekauft wurden.

Anschaffung sollte durchdacht und geplant sein

"Die Anschaffung eines tierischen Mitbewohners sollte gründlich durchdacht und geplant sein – schließlich hat jedes Haustier eigene, artspezifische Bedürfnisse an die Haltung in Haus und Wohnung, die die Besitzerinnen und Besitzer neben Geld auch eine Menge Zeit kosten können. Dies wird bei der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk oftmals nicht bedacht“, erläutert der Leiter des Tierschutzzentrums, Peter Hobrecht.


Vom 22. Dezember 2019 bis zum 1. Januar 2020 bleibt das Tierheim geschlossen. Entlaufene und wiedergefundene Tiere können aber täglich zwischen 12 und 13 Uhr abgeholt werden. Das gilt auch an allen Feiertagen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal