t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDresden

Dresden: Hauptbahnhof am Samstag voll gesperrt – Ersatzverkehr und Ausfälle


Teilweise kein Ersatzverkehr
Hauptbahnhof für 24 Stunden gesperrt: Darauf müssen sich Reisende einstellen

Von t-online, mgr

Aktualisiert am 23.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Ein frustrierter Mann sitzt am Dresdner Hauptbahnhof (Symbolbild): Am Bahnhof in Dresden kommt es am Wochenende zu Ausfällen und Verspätungen.Vergrößern des BildesEin frustrierter Mann sitzt am Dresdner Hauptbahnhof (Symbolbild): Am Bahnhof in Dresden kommt es am Wochenende zu Ausfällen und Verspätungen. (Quelle: imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Zwischen Dresden-Neustadt und Hauptbahnhof wird ein Ersatzverkehr mit den Linien 25 und 26 eingerichtet. Für den RE 19 nicht.

Am Samstag, dem 24. Februar, stellt die Deutsche Bahn den Betrieb des Dresdner Hauptbahnhofs komplett ein. Reisende müssen sich auf erhebliche Änderungen im Zugverkehr einstellen: Züge, die normalerweise den Hauptbahnhof anfahren, werden auf Bahnhöfe wie Dresden-Reick, Dresden-Neustadt, Klingenberg-Colmnitz und Dresden-Friedrichstadt umgeleitet. Die Sperrung, die von Samstagmorgen 4 Uhr bis Sonntagmorgen 4 Uhr währt, zwingt Fahrgäste, auf alternative Verkehrsmittel umzusteigen.

Grund für die Sperrung ist demnach die Erweiterung des elektronischen Stellwerks. Unter anderem wird die Stromversorgung ausgebaut. Daran sei bereits im vergangenen Jahr gearbeitet worden, nun würden die Maßnahmen abgeschlossen. Reisenden wird empfohlen, auch die Straßenbahn- und Buslinien der DVB AG für ihre Fahrten im Stadtgebiet zu nutzen.

Fernzüge von Dresden nach Prag werden durch Busse ersetzt

Für bestimmte Strecken, wie die S1 aus Richtung Schöna oder die S1 und S2 aus Richtung Meißen und Flughafen, wird Ersatzverkehr mit Bussen beziehungsweise Straßenbahnen eingerichtet. Ähnliche Maßnahmen gelten für die RE- und RB-Linien, mit einigen Ausnahmen, wie dem RE 19, für den kein Ersatzverkehr zwischen Dresden Hauptbahnhof und Heidenau bereitgestellt wird.

Um die umgeleiteten Züge zu ersetzen, bedient die Linie 26 (26er-Ring) bedient von 4 Uhr bis Mitternacht die Strecke vom Bahnhof Neustadt entlang des westlichen Stadtrings. Vorbei an den S-Bahnhöfen Mitte und Freiberger Straße bis zum Hauptbahnhof und weiter zur Gleisschleife Plauen. Bis circa 9 Uhr verkehrt sie im 30-Minuten-Takt, anschließend alle 15 Minuten.

Parallel dazu fährt die Linie 25 in derselben Taktung und kombiniert mit der Linie 26 von Bahnhof Neustadt zum Hauptbahnhof und dann weiter nach Plauen.

Die Beeinträchtigungen erstrecken sich auch auf den Fernverkehr, wobei ICE, IC und EC-Züge in Dresden-Neustadt beginnen und enden. EC-Züge von und nach Prag werden zwischen Dresden und Ústí nad Labem durch Busse ersetzt. Zusätzliches Servicepersonal werde zur Unterstützung der Reisenden eingesetzt.

Der nächsten Arbeiten am elektronischen Stellwerk stehen dann wieder im Juni an. Dann würden bei einem Softwarewechsel neue Komponenten wie zum Beispiel Weichen und Signale eingebunden, die für den Eisenbahnbetrieb während der Bauarbeiten am Kreuzungsbauwerk notwendig seien.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • vvo-online.de: Dresdner Hauptbahnhof wegen Bauarbeiten gesperrt
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website