Sie sind hier: Home > Regional >

Bessere Beratung zu Chancengleichheit und Diskriminierung

Dresden  

Bessere Beratung zu Chancengleichheit und Diskriminierung

23.07.2021, 15:40 Uhr | dpa

Sachsen will die Beratungsangebote für Themen wie Chancengleichheit und Diskriminierung ausbauen. Dazu verabschiedete das Kabinett eine neue Richtlinie. Gleichstellungsministerin Katja Meier (Grüne) sprach von einem "Meilenstein für die Arbeit in den Bereichen Gleichstellung, Geschlechtervielfalt, Antidiskriminierung und Gewaltschutz". Alle von geschlechtsspezifischer Gewalt betroffene Menschen in Sachsen sollen damit ausreichende und gut zugängliche Schutz- und Hilfsangebote erhalten.

"Außerdem können wir mit der neuen Richtlinie die bestehende Hilfestruktur zum Schutz vor häuslicher Gewalt erweitern und die Angebote auch qualitativ verbessern. Modellhaft eingeführte Projekte wie die Männerschutzwohnungen und das Schutzhaus für geflüchtete Frauen können jetzt dauerhaft betrieben werden", betonte Meier. Die bisher als Modellprojekt geförderten Beratungsangebote für Opfer von Diskriminierung würden verstetigt und in den ländlichen Raum erweitert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: