Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Weißes Känguru erneut entlaufen und wieder eingefangen

Bereits der zweite Ausflug  

Entlaufenes weißes Känguru wieder eingefangen

25.07.2019, 13:45 Uhr | tme, t-online.de

Essen: Weißes Känguru erneut entlaufen und wieder eingefangen. Ein weißes Känguru steht an einem Feldrand: Dieses Exemplar wurde in Essen-Kettwig gesichtet und eingefangen.  (Quelle: Feuerwehr Velbert)

Ein weißes Känguru steht an einem Feldrand: Dieses Exemplar wurde in Essen-Kettwig gesichtet und eingefangen. (Quelle: Feuerwehr Velbert)

In Essen ist das weiße Känguru, das bereits Anfang Juni für einige Tage ausgebüxt war, erneut seinem Besitzer entlaufen. Inzwischen konnte es jedoch wieder eingefangen werden.

Das weiße Känguru, das seinem Besitzer im Juni in Essen entlaufen war, ist ein zweites Mal ausgebüxt. Das Glück der Freiheit währte aber nicht lange: Es wurde bereits ein zweites Mal wieder eingefangen. Das teilte die Feuerwehr Velbert am Donnerstag mit. 

Das Känguru war bereits Anfang Juli in Essen entlaufen und wurde zunächst in einem Garten in Velbert gesichtet. Doch die Feuerwehr Velbert, die ausrückte und das Tier kurze Zeit später auch sichtete, konnte es nicht einfangen, da es sofort in ein Weizenfeld flüchtete und verschwand.


In den letzen Tagen war das weiße Känguru mehrfach in Velbert gesichtet worden. Jetzt tauchte es am Mittwochabend in Essen-Kettwig auf, wo es schließlich mit einer Lebendfalle von seinem Besitzer wieder eingefangen werden konnte.

Schon bei seinem letzten Ausflug war das Tier neun Tage lang in Essen unterwegs gewesen, bis es – wie jetzt auch – mit einer Lebendfalle wieder eingefangen werden konnte. Warum das Känguru nun ein zweites Mal fliehen konnte, und ob das Gehege nicht entsprechend gesichert ist, konnte ein Feuerwehr-Sprecher auf Anfrage von t-online.de nicht beantworten.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung der Feuerwehr Velbert

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal