Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeRegionalFrankfurt am Main

Frankfurt am Main: So viele Einwohner wie noch nie


Das schaut Frankfurt auf
Netflix
1. Monster: Die Geschichte von Jeffrey DahmerMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Frankfurt hat so viele Einwohner wie noch nie

Von t-online, stn

18.08.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 162979315
Die Skyline von Frankfurt am Main (Symbolbild): Erstmals leben mehr als 760.000 Menschen in der Main-Metropole. (Quelle: IMAGO/Kai Koehler)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Erstmalig überschreitet die Einwohnerzahl Frankfurts die 760.000er-Marke. Innerhalb von sechs Monaten hat die Bevölkerung um fast 11.000 Menschen zugenommen.

In Frankfurt am Main sind zum 30. Juni 2022 erstmalig 764.474 Einwohnerinnen und Einwohner mit Hauptwohnung gemeldet, teilt die Stadt mit. Demnach wachse die Bevölkerung innerhalb von nur sechs Monaten um 10.848 Personen. Die Einwohnerzahl überschreitet damit zum ersten Mal die 760.000er-Marke.

"Dieser für Frankfurter Verhältnisse ungewöhnliche Anstieg der Bevölkerungszahlen innerhalb nur eines Halbjahres ist hauptsächlich auf die Ankunft der ukrainischen Geflüchteten zurückzuführen", erklärt Stadträtin Eileen O’Sullivan (Volt).

Seit Jahresbeginn seien 7.270 Einwohnerinnen und Einwohner mit ukrainischer Staatsangehörigkeit nach Frankfurt gekommen. "Das entspricht einem Plus von 320 Prozent bei den ukrainisch-stämmigen Frankfurterinnen und Frankfurtern", sagt O'Sullivan. Was an den Zahlen besonders auffällt, ist, dass seit Jahresbeginn vor allem Kinder unter 18 Jahren und Frauen nach Frankfurt gekommen sind.

Ausländeranteil steigt auf 31 Prozent

Insgesamt steigt auch der Anteil der ausländischen Frankfurterinnen und Frankfurtern im ersten Halbjahr um 5,1 Prozent auf jetzt 236.903. Der Ausländeranteil beträgt nun 31 Prozent. Zuwächse gibt es bei fast allen anderen Staatsangehörigkeiten. Neben den Ukrainerinnen und Ukrainern gibt es die größten Zunahmen bei Personen mit indischer, afghanischer, rumänischer und spanischer Staatsangehörigkeit. Dagegen sinken die Zahlen bei den Einwohnerinnen und Einwohnern mit polnischer, kroatischer, griechischer, japanischer und portugiesischer Staatsangehörigkeit.

Allerdings ist für O’Sullivan das Bevölkerungswachstum nur eine Bestandsaufnahme. "Die momentan noch günstige Arbeitsmarktlage kann sich positiv auf die Zuwanderung nach Frankfurt auswirken, wobei die steigende Inflation und die Gefahr einer Rezession dem entgegenstehen könnte."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mitteilung der Stadt Frankfurt
  • Statistik zur Bevölkerungsanzahl in Frankfurt
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Stefan Simon
Ukraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website