Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

17-Jährige stirbt nach Überdosis: Freund vor Landgericht Frankfurt


Das schaut Frankfurt auf
Netflix
1. WednesdayMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

17-Jährige stirbt nach Crack-Überdosis – Freund vor Gericht

Von dpa
Aktualisiert am 07.10.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 164871974
Das Landgericht in Frankfurt: Der 26-Jährige soll den Tod der 17-Jährigen verschuldet haben. (Quelle: IMAGO/Dirk Sattler)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der 26-Jährige soll den Tod der 17-Jährigen verschuldet haben, nachdem er ihr eine zu hohe Dosis an Crack verabreichte.

Ein 26-Jähriger steht in Frankfurt vor dem Landgericht, weil er den Tod seiner 17-jährigen Freundin mit einer Überdosis Crack verschuldet haben soll. Die Anklage wirft ihm die "Überlassung von Drogen zur leichtfertigen Todesverursachung" vor, dabei geht es um eine spezielle Vorschrift des Betäubungsmittelgesetzes. Am ersten Verhandlungstag am Freitag räumte der Angeklagte pauschal den Geschehensablauf von Anfang Juli 2017 ein.

Das Paar hatte sich seinerzeit entschlossen, das von einem Schulhof-Dealer erworbene Rauschgift auszuprobieren. Statt der in diversen Internet-Anleitungen empfohlenen Menge von wenigen Milligramm schüttete der Angeklagte jeweils ein halbes Gramm Crack in zwei Wassergläser, die beide leer tranken.

17-Jährige wachte nicht mehr auf

Während der Angeklagte nach wenigen Stunden wieder erwachte, blieben seine Wiederbelebungsversuche bei der 17-Jährigen ohne Erfolg. Die Staatsanwaltschaft legt ihm zur Last, nicht den Rettungsdienst alarmiert zu haben, als es der Jugendlichen schlecht gegangen sei.

Ursprünglich sollte sich der Angeklagte wegen des Vorfalls vor dem Amtsgericht verantworten. Der Amtsrichter wies die Sache jedoch an die Schwurgerichtskammer, die aufgrund der Corona-Pandemie sowie der Überlastung durch Haftsachen den Prozess gegen den auf freien Fuß befindlichen Mann erst mehr als fünf Jahre nach der Tat terminieren konnte. Die Schwurgerichtskammer hat noch einen weiteren Verhandlungstag vorgesehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Florian Wichert
  • Robert Hiersemann
Von Florian Wichert, Robert Hiersemann
Drogen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website