Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Erstmals Nachwuchs: Rotscheitelmangaben-Äffchen im Frankfurter Zoo geboren


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextRussischer Oligarch kauft deutschen AirportSymbolbild für einen Text"Letzte Generation" | Psychologin über Klimaaktivisten: "Hat mich erschreckt"Symbolbild für einen TextEin Toter nach schwerem Unfall auf A3

Rotscheitelmangaben-Äffchen im Frankfurter Zoo geboren

Von dpa, t-online
01.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Süßes Äffchen: Nachwuchs bei den Rotscheitelmangaben.
Süßes Äffchen: Nachwuchs bei den Rotscheitelmangaben. (Quelle: Zoo Frankfurt )
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nachwuchs im Frankfurter Zoo: In der Rotscheitelmangaben-Familie ist ein Äffchen zur Welt gekommen. Es ist der erste Nachwuchs bei den Tieren.

Nachwuchs im Frankfurter Zoo: Mit auffälligen weißen Lidern und schwarzer Gesichtshaut sind Rotscheitelmangaben, eine zu den Meerkatzenartigen gehörende Affenart, ein echter Hingucker. In Zoos werden die aus Westafrika stammenden Tiere selten gehalten, auch wenn sie als bedrohte Art gelten. Nun aber ist die 19 Jahre alte "Solei" seit dem 23. November Mutter eines kleinen Sohnes, wie eine Zoosprecherin am Donnerstag sagte.

Das Jungtier, noch vergleichsweise kahl und ohne die flauschige weiße Gesichtsbehaarung der erwachsenen Tiere, ist die erste Nachzucht der Art im Frankfurter Zoo. Als gute Affenmutter trägt "Solei" den Kleinen stets dicht am Körper. Der Vater des männlichen Jungtiers ist der acht Jahre alte Jimmy, der ebenfalls 2020 aus Barcelona nach Frankfurt zog, wie der Zoo mitteilt.

Rotscheitelmangabe
Seltene Affenart: Ein Rotscheitelmangabe sitzt in seinem Gehege im Frankfurter Zoo. (Quelle: Zoo Frankfurt/dpa/Archivbild/dpa-bilder)

Beide Elterntiere kamen im Jahr 2020 in den Frankfurter Zoo. Anfang November kamen noch drei junge Weibchen aus dem Apenheul Primate Park in den Niederlanden dazu – sie können nun von "Solei" den Umgang mit einem Jungtier lernen. "Das ist richtig gut für die soziallebenden Tiere", sagte Kuratorin Sabrina Linn. Wer den Äffchen-Nachwuchs besuchen will, sollte allerdings eine Mund-Nasen-Maske tragen: Zum Schutz der Menschenaffen herrscht im Bogori-Wald des Frankfurter Zoos weiterhin Maskenpflicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • zoo-frankfurt.de: Pressemitteilung vom 1. Dezember 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Abgeordneter und Integrationsexperte Ismail Tipi gestorben
Von Stefan Simon

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website