Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt: Rekonstruktion des Schauspielhauses abgelehnt

"Überhaupt kein stichhaltiger Vorschlag"  

Stadt lehnt Bürgerbegehren zum Frankfurter Schauspielhaus ab

10.06.2021, 12:49 Uhr | dpa

Frankfurt: Rekonstruktion des Schauspielhauses abgelehnt. Das Schauspielhaus in Frankfurt am Main: Ein Bürgerbegehren hatte versucht, die Stadt zum Wiederaufbau des vom Krieg zerstörten Vorgängers zu bewegen – vergeblich. (Quelle: imago images/brennweiteffm/Symbolbild)

Das Schauspielhaus in Frankfurt am Main: Ein Bürgerbegehren hatte versucht, die Stadt zum Wiederaufbau des vom Krieg zerstörten Vorgängers zu bewegen – vergeblich. (Quelle: brennweiteffm/Symbolbild/imago images)

Das Bürgerbegehren zur historischen Rekonstruktion des Schauspielhauses in Frankfurt ist gescheitert. Der Stadtmagistrat hat den Antrag abgelehnt.

Die Stadt Frankfurt am Main hat einem Wiederaufbau des historischen Schauspielhauses nicht zugestimmt. Das Bürgerbegehren ist demnach weitgehend vom Tisch. Zwar habe das entsprechende Bürgerbegehren die erforderliche Anzahl von Unterschriften erreicht, heißt es in der Beschlussvorlage des Magistrats. Es weise aber inhaltlich "erhebliche Mängel" auf.

Schon der Titel "Rettet das Schauspielhaus" führe in die Irre: Der Initiative gehe es weder darum, das derzeit vorhandene Schauspielhaus zu retten, noch darum, ein historisches Gebäude zu erhalten. "Vielmehr soll ein neues Gebäude errichtet werden, das sich äußerlich an einem historischen Vorbild orientiert". Außerdem wäre ein moderner Spielbetrieb in einem wiederaufgebauten Gebäude von 1902 "nicht darstellbar".

Gesetzliche Anforderungen nicht erfüllt

Auch zur Frage der Kostendeckung werde "überhaupt kein stichhaltiger Vorschlag unterbreitet". Das Bürgerbegehren erfülle daher die gesetzlichen Anforderungen nicht. Es sei insgesamt unzulässig und daher abzulehnen. Das letzte Wort hat die Stadtverordnetenversammlung.

Das Schauspielhaus wurde nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg neu errichtet, von dem Jugendstilbau ist einem Baugutachten zufolge so gut wie nichts erhalten. Das Bürgerbegehren "Rettet das Schauspielhaus" wollte mit einem Bürgerentscheid durchsetzen, dass das Vorgänger-Gebäude des heutigen Schauspielhauses aus dem Jahr 1902 wieder aufgebaut wird. Zuvor hatte die "Frankfurter Rundschau" über die Entscheidung vom Montag berichtet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal