Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Festnahme nach Landung: Mörder muss Reststrafe absitzen

Frankfurt am Main  

Festnahme nach Landung: Mörder muss Reststrafe absitzen

14.06.2021, 17:01 Uhr | dpa

Festnahme nach Landung: Mörder muss Reststrafe absitzen. Polizei

Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein wegen Mordes verurteilter und später abgeschobener Mann ist nach der Landung am Frankfurter Flughafen von der Bundespolizei in Empfang genommen worden. Weil der Italiener freiwillig nach Deutschland wiedereingereist sei, müsse er nun die restliche Freiheitsstrafe von sechs Jahren absitzen, teilten die Beamten am Montag mit. Der heute 53-Jährige war demnach wegen gemeinschaftlichen Mordes verurteilt und 2001 nach Italien abgeschoben worden, nachdem er einen Teil seiner Strafe verbüßt hatte. Der Mann sei bereits am vergangenen Freitag direkt nach der Landung in ein Gefängnis gebracht worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: