Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Passanten bei Tempo 100 getötet: Fahrer soll in Psychiatrie

Frankfurt am Main  

Passanten bei Tempo 100 getötet: Fahrer soll in Psychiatrie

02.11.2021, 16:39 Uhr | dpa

Mit rund 100 Stundenkilometern soll ein Mann über einen Fußgängerüberweg gerast sein und zwei Passanten getötet haben - am Dienstag begann der Prozess wegen der Tat in Frankfurt. Die Staatsanwaltschaft beantragte, den 39-Jährigen in der Psychiatrie unterzubringen. Hintergrund sei eine schizophrene Erkrankung des Beschuldigten, die ihn schuldunfähig mache.

Bei dem Unfall am 13. Februar im Stadtteil Sachsenhausen wurden zwei Männer im Alter von 31 und 49 Jahren so schwer verletzt, dass sie kurz darauf starben. Eine Frau mit einem Kleinkind kam mit dem Schrecken davon. Anschließend verlor der Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, das sich überschlug und auf dem Dach liegenblieb. Der Fahrer wurde erheblich verletzt, versuchte allerdings trotzdem zu flüchten.

Zeugen hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Nach seiner Festnahme erzählte er von "inneren Stimmen", die ihm die Schnellfahrt befohlen hätten. Er wurde daraufhin vorläufig in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

Am ersten Verhandlungstag wurde lediglich die Antragsschrift der Staatsanwaltschaft verlesen. Der Beschuldigte äußerte sich noch nicht zu dem zweifachen Totschlagsvorwurf, weil sein Verteidiger verhindert war und lediglich einen Vertreter geschickt hatte. Die Schwurgerichtskammer hat vorerst fünf weitere Verhandlungstage bis Ende November terminiert. Im Mittelpunkt der Beweisaufnahme wird das Gutachten des psychiatrischen Sachverständigen stehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: