Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurter Ordnungsamt untersagt mehrere Corona-Proteste

Frankfurt am Main  

Frankfurter Ordnungsamt untersagt mehrere Corona-Proteste

07.12.2021, 17:54 Uhr | dpa

Frankfurter Ordnungsamt untersagt mehrere Corona-Proteste. Ordnungsamt

Ein Fahrzeug des Ordnungsamts steht bei einer Kontrolle auf der Straße. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Das Frankfurter Ordnungsamt hat vier Corona-Proteste verboten. Von Dienstag bis Freitag wurden Demonstrationen angemeldet, bei denen täglich bis zu 500 Teilnehmer durch die Frankfurter Innenstadt ziehen wollten, wie die Stadt am Dienstag mitteilte. Angemeldet wurden die Proteste von jenen Veranstaltern, die auch die Demonstrationen am vergangenen Samstag organisiert hatten. 

Weil Demonstrierende sich dabei nicht an den Mindestabstand und die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gehalten hätten, sei "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu erwarten", dass die Vorschriften bei den angemeldeten Veranstaltungen missachtet würden, lautete die Begründung der Stadt für die Verbote. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: