• Home
  • Regional
  • Frankfurt am Main
  • Zwei Corona-Fälle: Eintracht-Trainer muss improvisieren


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutin-Kritiker stürzt in den TodSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor ÜberflutungenSymbolbild für einen TextPetersen-Tod: TV-Sender ändern ProgrammSymbolbild für einen TextDeutsches Synchronduo gewinnt GoldSymbolbild für einen TextMann vor Studentenclub totgeprügeltSymbolbild für einen TextIkea-Filiale bietet keine Pommes mehr anSymbolbild für einen TextHollywood-Paar lässt sich scheidenSymbolbild für einen TextAldi bringt limitierte Produkte auf den MarktSymbolbild für einen TextZuckerberg teilt Foto – das Netz lachtSymbolbild für einen TextKinder-Leichenteile in Koffer entdecktSymbolbild für einen TextFrau bei Spaziergang von Pferd getötetSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Star rechnet mit Ex-Klub abSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Zwei Corona-Fälle: Eintracht-Trainer muss improvisieren

Von dpa
06.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Jesper Lindström
Frankfurts Jesper Lindström jubelt nach einem Treffer. (Quelle: Arne Dedert/dpa/Archiv/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner hat vor dem Fußball-Bundesligaspiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky) gegen den Tabellenzweiten Borussia Dortmund nach den positiven Corona-Tests bei Jesper Lindström und Danny da Costa einige Personalsorgen. "Wir sind es gewohnt, mal wieder zu improvisieren", sagte der Österreicher am Donnerstag. "Es ist ein Stück kurzfristig." Beide Spieler hätten im kritischen Zeitraum keinen Kontakt zu den Mannschaftskollegen, hatte der Club zuvor zur Beruhigung mitgeteilt.

Nach negativen PCR-Tests konnten hingegen Goncalo Paciencia, Kristijan Jakic und Jens Grahl die Vorbereitung auf den Rückrundenauftakt wieder aufnehmen. Das Trio hatte den Trainingsbeginn Ende Dezember wegen Corona-Infektionen verpasst. Der Portugiese Paciencia hat gute Chancen, die Rolle des zuletzt so erfolgreichen Lindström im Angriff zu übernehmen.

Beim Rückrundenstart wollen es die Hessen gegen den BVB besser machen, als beim 2:5 im Gastspiel Mitte August in Dortmund. "Wir freuen uns, dass wir uns mit Dortmund wieder messen und zeigen können, dass wir näher dran sind als im letzten Spiel", so Glasner. Die Eintracht hatte vor der Winterpause drei Bundesliga-Partien in Serie gewonnen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Waldbrand bei Münster: Polizei sucht nach Zeugen
BVBCoronavirusDanny da CostaEintracht Frankfurt

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website