• Home
  • Regional
  • Frankfurt am Main
  • 51-JĂ€hriger geht auf neuen Freund seiner Ex-Partnerin los


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextItalienischer MultimilliardĂ€r ist totSymbolbild fĂŒr einen TextMacrons mit spontanem BergspaziergangSymbolbild fĂŒr einen TextSo viele Kirchenaustritte wie nie zuvorSymbolbild fĂŒr ein VideoHier drohen krĂ€ftige GewitterSymbolbild fĂŒr einen TextHelene singt fĂŒr SchraubenmilliardĂ€rSymbolbild fĂŒr einen TextMercedes: Ende fĂŒr beliebtes ModellSymbolbild fĂŒr einen TextThorsten Legat verliert HodenSymbolbild fĂŒr einen TextKendall Jenner splitterfasernacktSymbolbild fĂŒr ein VideoKaribikinsel droht zu verschwindenSymbolbild fĂŒr einen TextDiese 18 Apple-GerĂ€te sollen 2022 kommenSymbolbild fĂŒr einen TextHunderttausende bei CSD erwartetSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserPietro spricht ĂŒber "Trennung des Jahres"Symbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

51-JĂ€hriger geht auf neuen Freund seiner Ex-Partnerin los

Von dpa
29.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. (Quelle: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Statt einen Streit mit seiner Ex-Partnerin beizulegen, ist ein 51-JĂ€hriger auf sie und ihren neuen Freund losgegangen. Die 22-JĂ€hrige und der 20-JĂ€hrige seien dabei in der Nacht zum Sonntag auf einer Straße im Frankfurter Gallusviertel leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Das frĂŒhere Paar habe sich ersten Ermittlungen zufolge um 1.30 Uhr getroffen, um den Streit vom Vortag auszurĂ€umen.

Der 51-JĂ€hrige kam in Begleitung eines 39-JĂ€hrigen. Die beiden MĂ€nner hĂ€tten den neuen Freund der Frau zunĂ€chst mit FĂ€usten traktiert, dann habe ihn der 51-JĂ€hrige mit einem BaseballschlĂ€ger niedergeschlagen, berichtete die Polizei. Auf dem Boden wurde der 20-JĂ€hrige weiter getreten und geschlagen. Der 39-JĂ€hrige stieß auch die Frau zu Boden.

Zwei Frauen hĂ€tten weitere Angriffe verhindert, berichtete die Polizei. Die Opfer konnten fliehen. Am Tatort fanden die Beamten PatronenhĂŒlsen einer Schreckschusswaffe, konnten die ihr bekannten Angreifer aber bei der Durchsuchung ihrer Wohnungen nicht antreffen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Nach Babypause: Bleymehl gewinnt Ironman in Frankfurt
Polizei

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website