• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburg: Riesige Affen-Skulpturen stehen nun an der Mönckebergstraße


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für ein VideoMehrere Explosionen auf der Krim Symbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextRBB stellt weitere Managerin freiSymbolbild für einen TextFlug-Chaos: Hunderttausende strandetenSymbolbild für einen TextBilder: Lance Armstrong hat geheiratetSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextWolfsrüde spaziert durch HannoverSymbolbild für einen Watson TeaserDésirée Nick schießt gegen KlumSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Riesige Affen-Skulpturen stehen nun an der Mönckebergstraße

Von dpa
Aktualisiert am 03.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Affen-Skulpturen des chinesischen Künstlers Liu Ruowang werden aufgestellt: Sie sind über drei Meter hoch.
Die Affen-Skulpturen des chinesischen Künstlers Liu Ruowang werden aufgestellt: Sie sind über drei Meter hoch. (Quelle: Axel Heimken/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nicht erschrecken, wenn Sie beim Einkaufen überdimensionalen Affen begegnen. Die Skulpturen des Künstlers Liu Ruowang sollen auf ein Problem aufmerksam machen.

Zwölf riesige Affen-Skulpturen verwandeln seit Sonntag die Hamburger Mönckebergstraße in eine Open-Air-Kunstmeile. Die 3,50 Meter großen Figuren des chinesischen Künstlers Liu Ruowang werden zwei Wochen lang das Bild der Innenstadt prägen, teilte das City Management Hamburg mit. Die Aktion unter dem Titel "Angekommen" ist eine Kooperation mit der internationalen Kunstausstellung NordArt in Büdelsdorf.

Die überdimensionalen Gorillas mit ihrem Blick gen Himmel sollen vor der zunehmenden Zerstörung der Natur durch das Fortschreiten der Zivilisation mahnen. "Die verblüfften Augen und das unschuldige Gesicht der Affenmenschen offenbaren den Wunsch, all das zu korrigieren und in Richtung einer strahlenden Zukunft zu gehen", sagte Ruowang.

Erstmals werden die Skulpturen auf einer eigentlich befahrenen Einkaufsstraße gezeigt. Für die Dauer der Open-Air-Ausstellung werden Busse und Taxen umgeleitet. Das City Management möchte mit der Aktion ein Highlight mit großer Strahlkraft realisieren und den Stadtraum "einzigartig erlebbar machen".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Klimacamp im Volkspark erwartet bis zu 6.000 Teilnehmende

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website