Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

HSV-Star Mandfred Kaltz wird 70: Geständnis – Er schaut kaum noch Fußball


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHamburg: Behörden warnen vor SturmflutSymbolbild für einen TextHund läuft nach schwerem Unfall davonSymbolbild für einen TextStreik in Millionenstadt – kein ErsatzverkehrSymbolbild für einen TextBrokstedt-Täter hatte lange StrafakteSymbolbild für einen TextPromis trauern um toten NDR-ReporterSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A1Symbolbild für einen TextCaro Daur ohne Hose im SchneeSymbolbild für einen TextRadfahrerin stirbt bei Unfall in HamburgSymbolbild für einen TextUnwetter in Hamburg: Baum stürzt auf AutosSymbolbild für einen TextPelzverkaufsverbot in Hamburg gescheitert

HSV-Rekordspieler distanziert sich vom Profifußball

Von dpa
Aktualisiert am 06.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Manfred Kaltz
Ex-HSV-Spieler Manfred Kaltz hält die Meisterschale: Er war für seine Bananenflanken bekannt. (Quelle: Werner Baum/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Viele hadern mit der Entwicklung des Fußballgeschäftes. Einer von ihnen ist der ehemalige HSV-Spieler Manfred Kaltz. Er schaut kaum noch Spiele.

Ex-Nationalspieler Manfred Kaltz hat sich vom Profifußball distanziert. "Ich kann mich überhaupt nicht mehr mit dem Fußball identifizieren. Mich wundert, dass die Stadien so voll sind. Wenn man heute diese Ablösesummen liest, das ist doch einfach Wahnsinn", sagte der Rekordspieler des Hamburger SV der Deutschen Presse-Agentur. Der Abwehrspieler feiert an diesem Freitag seinen 70. Geburtstag.

Die Entwicklung, dass im Sport alles immer höher und weiter gehe, missfalle ihm. Das Drumherum sei "völlig abgehoben und hat mit Fußball nicht mehr viel zu tun", schimpfte er. Daher schaue er nur noch selten Spiele im Stadion und zu Hause vor dem Fernseher.

Kaltz hält den zweiten Platz der Bundesliga-Rekordspieler

Der ehemalige Fußballprofi, der bislang unerreichte 581 Bundesligaspiele für den Hamburger SV absolvierte, führte den Klub Ende der 1970er und in den 1980er-Jahren zu großen Erfolgen. In der Auflistung der Rekordspieler der Bundesliga hält er den zweiten Platz hinter Charly Körbel (602) von Eintracht Frankfurt. 1980 wurde er mit der deutschen Nationalmannschaft Europameister.

Bekannt wurde der Außenverteidiger durch seine krummen Bananenflanken. "Die Zuschreibung mit den Bananenflanken stört mich nicht. Es hat sich so eingebürgert und es bleibt auch so. Damit muss man leben, es gibt Schlimmeres", sagte er und fügte hinzu: "Das ist ein großer Wiedererkennungswert. Dann weiß jeder, um wen es geht."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mordprozess: Tatort-Fotos werden gezeigt – Richter kippt um
HSV

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website