Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: So viele Zuschauer dürfen den FC-St.-Pauli-Knaller sehen

Trotz steigender Inzidenz  

FC St. Pauli spielt vor Zuschauern

19.10.2020, 18:53 Uhr | dpa

Hamburg: So viele Zuschauer dürfen den FC-St.-Pauli-Knaller sehen. St. Paulis Trainer Timo Schultz: Im Spiel gegen den 1. FC Nürnberg kann er personell aus den Vollen schöpfen.  (Quelle: dpa/Carmen Jaspersen/Archivbild)

St. Paulis Trainer Timo Schultz: Im Spiel gegen den 1. FC Nürnberg kann er personell aus den Vollen schöpfen. (Quelle: Carmen Jaspersen/Archivbild/dpa)

In Hamburg treffen der FC St. Pauli und der 1. FC Nürnberg aufeinander. Trotz der steigenden Corona-Fallzahlen in der Stadt spielen die Mannschaften nicht vor leeren Rängen.

Der Fußball-Zweitligist FC St. Pauli empfängt am heutigen Montag (20.30 Uhr/Sky) den 1. FC Nürnberg im heimischen Millerntor-Stadion vor 1.000 Zuschauern. Trainer Timo Schultz ist froh, dass trotz der steigenden Corona-Zahlen überhaupt Fans in der Arena dabei sein dürfen. Die Hamburger haben aus den ersten drei Saisonspielen vier Punkte geholt, zuletzt jedoch beim SV Sandhausen 0:1 verloren. Der 1. FC Nürnberg patzte daheim beim 2:3 gegen Darmstadt 98 und hat ebenfalls vier Zähler auf dem Konto.

Abgesehen von den Langzeitverletzten Christopher Buchtmann und Ryo Miyaichi können die Hamburger personell aus dem Vollen schöpfen. Die Nürnberger reisten ohne ihren Mittelfeldspieler Hanno Behrens an, bei dem in einem Test das Coronavirus diagnostiziert wurde.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal