Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Schneesturm soll Hamburg und Schleswig-Holstein kaum treffen

Trotz Warnung  

Schneesturm soll Hamburg und Schleswig-Holstein kaum treffen

05.02.2021, 15:15 Uhr | dpa

Schneesturm soll Hamburg und Schleswig-Holstein kaum treffen. Menschen gehen bei Schneefall Schlittenfahren (Symbolbild): Obwohl Schneestürme für den Norden angesagt waren, müssen Bürger nicht mit viel Schnee rechnen. (Quelle: dpa/ Mark Lennihan)

Menschen gehen bei Schneefall Schlittenfahren (Symbolbild): Obwohl Schneestürme für den Norden angesagt waren, müssen Bürger nicht mit viel Schnee rechnen. (Quelle: Mark Lennihan/dpa)

Für den Norden Deutschlands wurde für das Wochenende eigentlich eine Unwetterwarnung herausgegeben. Vor allem in Hamburg und Schleswig-Holstein sollte es stark schneien. Meteorologen warnen nun aber andere Gebiete.

Hamburg und Schleswig-Holstein dürften von dem Zusammenprall arktischer Kaltluft mit warmen Luftmassen am Wochenende weniger stark betroffen werden als zunächst erwartet.

Eisregen und Schneesturm sollen nach der Vorhersage von Freitag vor allem über das südliche Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen ziehen. Hamburg werde aber seinen ersten Dauerfrosttag seit zwei Jahren erleben, sagte Meteorologe Frank Böttcher. Für den Norden sei nur mit einigen Zentimetern Schnee zu rechnen und das auch nicht überall. An der Ostseeküste könne der starke Wind über dem Wasser kleinräumig für Schneefall sorgen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: