Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Das hat Boris Herrmann mit Frank-Walter Steinmeier besprochen

"Wichtigste Thema unserer Zeit"  

Steinmeier spricht mit Segler Herrmann über den Klimawandel

05.02.2021, 18:09 Uhr | dpa

Das hat Boris Herrmann mit Frank-Walter Steinmeier besprochen. Boris Herrmann (Archivbild): Der Hamburger hat sich in die Herzen der Deutschen gesegelt. (Quelle: PanoramiC)

Boris Herrmann (Archivbild): Der Hamburger hat sich in die Herzen der Deutschen gesegelt. (Quelle: PanoramiC)

"A Race we must win": Mit der Teilnahme bei der Regatta Vendée Globe wollte sich Boris Herrman nicht nur selbst einen Traum erfüllen, er hatte er noch eine ganz andere Mission im Blick.

In 80 Tagen segelnd um die Welt und dabei noch Daten zum Klimawandel gesammelt – Bundespräsident Frank Walter Steinmeier hat dem Segler Boris Herrmann seinen großen Respekt ausgesprochen. "Einmal um die ganze Welt, Wellen und Wind trotzend, das ist eine riesige Leistung", sagte Steinmeier am Freitag bei einem Videogespräch mit Herrmann und dessen Frau Birte Lorenzen-Herrmann. Boris Herrmann habe nicht nur die härteste Regatta der Welt beendet, sondern sich dabei in die Herzen der Menschen gesegelt.

In dem Gespräch ging es vor allem um den Einsatz der Familie für die Klimaforschung und die Vermittlung der Klimawandel-Problematik im Schulunterricht. Klimawandel sei "das wichtigste Thema unserer Zeit", betonte der Profisegler, der 2019 die Klimaaktivistin Greta Thunberg über den Atlantik nach New York brachte. Der 39-Jährige hatte während der Vendée-Globe-Regatta wissenschaftliche Daten gesammelt und etwa Messbojen im Meer ausgesetzt. Diese seien "quasi Fieberthermometer für den Ozean", erläuterte er. Regelmäßig werde über Jahre die Temperatur in verschiedenen Tiefen übermittelt. Herrmann setzte diese Bojen in Regionen etwa in den Südmeeren aus, in die oft kein Klimaforschungsschiff vordringt.

Steinmeier stellte der Segler-Familie interessiert auch persönliche Fragen: Hat sich Herrmann während der langen Zeit allein auf See verändert? In vielem sei ihr Mann ganz der Alte, betonte Lorenzen-Herrmann. Doch sie bemerke auch, dass die Regatta seinen Blick auf das Wesentliche gelenkt habe, etwa die Werte von Familie und Zusammenhalt. Herrmann und seine Frau luden Steinmeier schließlich ein, sobald die Corona-Pandemie es zulasse, auf dem Regatta-Boot "einen Schlag zu segeln".

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherchen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal