Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg/Bispingen: Polizei bitte mit Foto von Verdächtigem um Hilfe

Gewalttaten in Bispingen  

Polizei veröffentlicht Foto von mutmaßlichem Kindermörder

21.05.2021, 11:22 Uhr | t-online, dpa, mtt

Hamburg/Bispingen: Polizei bitte mit Foto von Verdächtigem um Hilfe. Ein Absperrband der Polizei hängt vor einem Haus: Die Polizei hat hier eine Frauenleiche und ihren toten Sohn gefunden. (Quelle: dpa)

Ein Absperrband der Polizei hängt vor einem Haus: Die Polizei hat hier eine Frauenleiche und ihren toten Sohn gefunden. (Quelle: dpa)

Maurice-Leroy G. sitzt in U-Haft und schweigt. Er soll seine Lebensgefährtin, deren vierjährigen Sohn und ihre elfjährige Tochter ermordet haben. Jetzt hat die Polizei ein Foto von ihm veröffentlicht. Die Ermittler suchen Zeugen.

Auf dem Bild der Ermittler trägt der mutmaßliche Dreifachmörder von Bispingen noch einen Spurenschutzanzug der Polizei. Er blickt scheinbar emotionslos in die Kamera. Zu den ihm vorgeworfenen Taten sagt Maurice-Leroy G. kein Wort.

Darum sucht die Polizei nun Zeugen, die den 34-Jährigen in der Zeit zwischen 0 Uhr am Samstag, dem 15. Mai, und Sonntag, dem 16. Mai, gesehen haben. In dieser Zeit soll G. seine 35-jährige Lebensgefährtin sowie deren Kinder getötet haben.

Der Tatverdächtige auf einem Foto der Polizei: Berichten zufolge hatte er seine Lebensgefährtin erst vor wenigen Wochen kennengelernt.  (Quelle: Polizeiinspektion Heidekreis)Der Tatverdächtige auf einem Foto der Polizei: Die Ermittler wollen wissen, wer Maurice-Leroy G. seit vergangenem Samstag gesehen hat. (Quelle: Polizeiinspektion Heidekreis)

Der vierjährige Sohn wurde am Sonntag gemeinsam mit der Mutter tot in ihrem Haus in Bispingen gefunden, die elfjährige Tochter Lilli Marie erst am Dienstag an einem Waldweg keine 20 Kilometer entfernt. Alle Leichen wiesen "Spuren von Gewalteinwirkungen" auf, wie es die Polizei formuliert.

Maurice-Leroy G. selbst konnten die Fahnder am Sonntagnachmittag um 16.15 Uhr fassen. Jetzt versuchen sie ein möglichst vollständiges Bewegungsprofil bis zur Festnahme zu erstellen.

Das Auto des mutmaßlichen Täters: Wer hat es am vergangenen Sonntag gesehen? (Quelle: Polizeiinspektion Heidekreis)Das Auto des mutmaßlichen Täters: Wer hat es am vergangenen Sonntag gesehen? (Quelle: Polizeiinspektion Heidekreis)

Auch das Auto des Verdächtigen von Interesse

Deshalb fragen die Ermittler auch nach dem Auto des Verdächtigen: Wer hat seinen blauen Ford Focus mit Kennzeichen aus Diepholz (DH) gesehen. "Hier ist die Zeit am Sonntag, zwischen 00.00 Uhr und 16.15 Uhr entscheidend", schreiben die Beamten.

Wer Angaben zu Aufenthaltsorten des Festgenommenen und/oder zum Fahrzeug machen kann, wird dringend gebeten, sich mit der Mordkommission "Heide" in Soltau unter 05191/9380-500 in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: