• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Knackiger Auftakt: HSV bei Schalke, St. Pauli gegen Kiel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Demo eskaliert: Kritik an PolizeiSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextSchüsse an Klagemauer – VerletzteSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextBarça verpatzt AuftaktSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextA4: Bus überschlägt sich – viele VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star offen über optische VeränderungSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Knackiger Auftakt: HSV bei Schalke, St. Pauli gegen Kiel

Von dpa
25.06.2021Lesedauer: 1 Min.
2.Bundesliga
Der neue Spielball der Saison 2021/2022 der 2. Bundesliga liegt auf dem Rasen. (Quelle: Guido Kirchner/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zum Auftakt der 2. Fußball-Bundesliga gibt es ein wenig Erstliga-Nostalgie: Der Hamburger SV tritt zur Eröffnung des Spieljahres am Freitagabend (23. Juli) beim FC Schalke 04 an. "Das ist ein echter Kracher zum Auftakt, auf den wir uns riesig freuen", sagte Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis, einst Profi beim HSV. Nicht weniger brisant: Der FC St. Pauli erwartet tags darauf den Nordrivalen Holstein Kiel. Am dritten Spieltag (14. August) ist das Millertor-Stadion Schauplatz des Stadtderbys gegen den HSV.

"Es ist ein knackiges Auftaktprogramm, aber bei der Liga wäre auch jedes andere Auftaktprogramm herausfordernd gewesen", sagte Philipp Ziereis vom FC St- Pauli. Sportchef Andreas Bornemann war erleichtert, dass sein Team mit einem Heimspiel beginnt. "Fünf Jahre mussten wir darauf warten", sagte er.

Der HSV erwartet am siebten Spieltag (17. bis 19. September) die nächste Top-Partie: Dann muss das Team von Trainer Tim Walter bei Werder Bremen antreten. "Der Spielplan ist super. So wissen wir sofort, wo wir stehen. Und große Spiele machen immer Spaß", sagte Walter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Polizei von Klima-Aktivisten mit Pfefferspray attackiert – die kontern
FC Schalke 04FC St. PauliHSVHolstein KielRasen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website