Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Mann wirft Polizisten Zigarette vor die Füße und muss in Haft

50 Tage Haft  

Mann wirft Zigarette weg und kommt ins Gefängnis

19.08.2021, 14:28 Uhr | dpa

Hamburg: Mann wirft Polizisten Zigarette vor die Füße und muss in Haft. Eine Polizistin blickt zu Passanten mit Masken (Symbolbild): Eine uneinsichtige Reaktion hat die Beamten auf den Plan gerufen. (Quelle: dpa/Sebastian Gollnow)

Polizei (Symbolbild): Eine uneinsichtige Reaktion hat die Beamten auf den Plan gerufen. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa)

Er warf seine Kippe einer Polizeistreife direkt vor die Füße – das wurde ihm zum Verhängnis. Die Beamten überprüften die Personalien des Mannes und stellten fest: Er ist kein Unbekannter.

Beamte der Bundespolizei haben am Mittwoch am Hamburger Hauptbahnhof einen per Haftbefehl gesuchten 37-Jährigen festgesetzt. Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte, sprachen die Polizisten den Mann zunächst nur deshalb an, weil er ihnen eine Zigarette hinwarf.

Als der Mann daraufhin völlig uneinsichtig reagierte, überprüften die Beamten seine Personalien. Dabei stellten sie fest, dass der Mann wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Festnahme ausgeschrieben war.

Er hatte eine offene Geldstrafe nicht bezahlt und muss nun stattdessen für 50 Tage ins Gefängnis.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: