Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Polizei überprüft 600 Personen bei Aktion

Hamburg  

Polizei überprüft 600 Personen bei Aktion

26.11.2021, 14:37 Uhr | dpa

Polizei überprüft 600 Personen bei Aktion. Verkehrskontrolle gegen Einbruchskriminalität

Ein Polizist kontrolliert im Stadtteil Mümmelmannsberg ein Auto. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa (Quelle: dpa)

Bei einer Aktion gegen die Einbruchskriminalität hat die Hamburger Polizei am Donnerstag 460 Autos und 600 Personen kontrolliert. Dabei seien elf Strafanzeigen wegen Drogenbesitzes, Diebstahls, illegalen Aufenthalts und Urkundenfälschung gestellt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Acht weitere Anzeigen erfolgten wegen Fahrens ohne Führerschein und unter dem Einfluss von Drogen. Es seien mehr als 430 Beamte unter Führung der "Castle"-Abteilung im Landeskriminalamt im Einsatz gewesen.

In den vier anderen norddeutschen Ländern machte die Polizei am Donnerstag ebenfalls Kontrollen dieser Art. Auch künftig werde man den Fahndungsdruck auf reisende Einbrecherbanden und Kraftfahrzeugdiebe konsequent hoch halten, hieß es

Im vergangenen Jahr war die Einbruchskriminalität in Hamburg laut Polizeistatistik um 20,2 Prozent zurückgegangen. Mit 3442 Fällen fiel sie auf den tiefsten Stand seit 1972. Vor einem Monat hatte die Polizei erklärt, es gebe wieder eine moderate Steigerung der Fallzahlen. Mehr als die Hälfte der Einbruchsversuche scheiterten jedoch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: