• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Rabe: Aussetzung der Pr√§senzpflicht an Schulen kein Thema


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextKubicki fordert Wielers Rauswurf Symbolbild f√ľr einen TextGaspreis k√∂nnte um 400 Prozent steigenSymbolbild f√ľr einen TextGep√§ckchaos am M√ľnchner FlughafenSymbolbild f√ľr einen TextSchr√∂ders Anwalt meldet sich zu WortSymbolbild f√ľr einen TextAirbus erh√§lt Milliarden-AuftragSymbolbild f√ľr einen TextBeyonc√© reitet fast nacktSymbolbild f√ľr einen TextAktivisten wollen F1-Strecke blockierenSymbolbild f√ľr einen TextMann von Betr√ľgern zu Tode geschleiftSymbolbild f√ľr einen TextZahl der Prostituierten ist gesunkenSymbolbild f√ľr einen TextSo sehen Sie die Tour de France liveSymbolbild f√ľr einen TextPolizistin liebt Neonazi ‚Äď StrafeSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserStefanie Giesinger spricht offen √ľber SexSymbolbild f√ľr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Rabe: Aussetzung der Präsenzpflicht an Schulen kein Thema

Von dpa
18.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hamburgs Schulbeh√∂rde sieht trotz massiv steigender Corona-Zahlen keinen Grund f√ľr eine Aussetzung der Pr√§senzpflicht an den Schulen. "Im Moment ist das f√ľr uns kein Thema", sagte Schulsenator Ties Rabe (SPD) am Dienstag. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der registrierten Ansteckungen pro 100.000 Einwohner und Woche, sei schon lange nicht mehr alleiniger Ma√üstab. Zur Bewertung der Lage sei vor allem der Blick auf die tats√§chlich erkrankten Kinder und Jugendliche relevant. Und derzeit seien weniger als zwei Prozent der Klinikpatienten unter 20 Jahre alt. "In dem Moment, wo es gef√§hrlich wird, ist auch eine √Ėffnung der Schulen zu hinterfragen", betonte Rabe.

M√∂glicherweise kritischer k√∂nnte sich nach Einsch√§tzung des Schulsenators die Lage bei den Quarant√§ne-F√§llen in den Schulen entwickeln. Derzeit betrage der Krankenstand unter den Lehrkr√§ften 9,8 Prozent, das liege innerhalb des √ľblichen Rahmens von 8 bis 11 Prozent w√§hrend der "Erk√§ltungsmonate" im Winter. "Allerdings sehen wir auch bange auf die k√ľnftige Quarant√§ne-Entwicklung." Denn es sei nicht auszuschlie√üen, dass immer mehr Lehrkr√§fte in Quarant√§ne m√ľssten. Und da sich diese F√§lle √ľblicherweise nicht gleichm√§√üig auf alle Schulen verteilten, k√∂nne es passieren, dass es eng werde. "Zurzeit allerdings gibt es an den Hamburger Schulen keine Schule, die ein Notfallkonzept anwenden muss."

Generell machten die neuen Quarant√§neregeln Mut. So m√ľssten Sch√ľlerinnen und Sch√ľler nur noch f√ľnf Tage in Quarant√§ne und k√∂nnten sich - sofern sie keine Symptome mehr haben - danach mit einem schuleigenen Schnelltest freitesten. Sollte die Zahl der Quarant√§ne-Sch√ľler in einer Klasse klein sein, w√ľrden sie √ľber die √ľblichen Wege mit Unterrichtsmaterial versorgt. Erst wenn es viele seien, griffen die Konzepte f√ľr digitales Lernen. Rabe betonte jedoch, dass ein gleichzeitig digital und in Pr√§senz ablaufender Unterricht Lehrkr√§fte an die Grenzen ihrer Belastbarkeit br√§chten.

Die seit geraumer Zeit in Hamburg getesteten Lollitests zur Feststellung einer Corona-Infektion werden vorerst nicht ausgeweitet. Sie seien zwar einfach in der Handhabung, h√§tten aber auch gravierende Nachteile, sagte Rabe. Da die Lollitests PCR-Tests seien, l√§gen Ergebnisse immer erst sehr sp√§t vor. Noch gravierender sei jedoch, dass die Labore schon durch die normalen PCR-Tests √ľberlastet seien. "Damit ist die Entscheidung vorerst getroffen. Wir k√∂nnen nicht ausbauen, weil wir gar nicht die Laborkapazit√§t haben, um diese vielen Tausend zus√§tzlichen Tests zu bewerkstelligen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Die Ruhe vor dem Sturm
Von Jannis Große
SPD

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website