Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHannover

Goslar: Männer sprengen Geldautomaten und nehmen Frau als Geisel


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextGedenken an getöteten Schüler in WunstorfSymbolbild für einen TextDeutscher Welthit knackt RekordmarkeSymbolbild für einen TextEx-Bundesligaprofi bei Erdbeben verletzt

Geldautomat gesprengt – Geiselnahme im Harz

Von dpa, t-online, pas

Aktualisiert am 15.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Blick auf einen zerstörten Vorraum der Touristinformation am Torfhaus: Am frühen Morgen haben Männer einen Geldautomaten gesprengt.
Blick auf einen zerstörten Vorraum der Touristinformation am Torfhaus: Am frühen Morgen haben Männer einen Geldautomaten gesprengt. (Quelle: Matthias Bein/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Männer sprengen bei Goslar einen Geldautomaten. Bei ihrer Flucht nehmen die Täter eine Frau in ihre Gewalt. Ein Großeinsatz der Polizei führt zur Festnahme.

Drei Männer haben im Wintersportort Torfhaus im Harz im Landkreis Goslar am frühen Samstagmorgen einen Geldautomaten gesprengt und bei der Flucht eine Frau in ihre Gewalt genommen. Die Frau blieb unverletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Die Männer nahmen das Auto einer Frau als Fluchtfahrzeug. "Die Frau blieb dabei in der Gewalt der Täter", sagt ein Sprecher der Polizei Goslar. Bei der Fahndung durch Polizeikräfte der Polizeidirektionen Braunschweig und Göttingen wurde der Wagen gestoppt und drei Männer wurden vorläufig festgenommen. "Die Frau blieb hierbei unverletzt und ist wohlauf. Bei der Festnahme wurden keine Personen verletzt", so der Sprecher weiter.

Webcam zeichnet Polizeieinsatz auf

In Rücksprache mit der ermittlungsleitenden Staatsanwaltschaft Osnabrück würden nun mögliche Haftgründe geprüft. Die polizeilichen Ermittlungen werden von der Zentralen Kriminalinspektion Braunschweig geführt. Diese prüft, ob die Tatverdächtigen auch für weitere Taten infrage kommen.

Der Geldautomat und das angrenzende Objekt, das Harz Welcome Center, seien erheblich beschädigt worden. Das Gebäude am Torfhaus gilt als Anlaufstelle für Touristen. Ebenfalls enthält es ein Geschäft für Outdoor-Ausrüstung. Die Höhe des entstandenen Sachschadens sowie die Höhe des entwendeten Bargelds konnte zunächst nicht weiter beziffert werden.

Skurill: Der Polizeieinsatz war laut "Braunschweiger Zeitung" zum Teil über eine Webcam am Torfhaus zu beobachten. Dabei seien auch Beamte mit Maschinenpistole zu sehen gewesen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Goslar vom 14. Januar 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kurden über Erdbebenkatastrophe: "Ein Horrorfilm"
  • Patrick Schiller ist t-online Regio Redakteur in Hannover.
Von Patrick Schiller
BraunschweigGoslarGöttingenPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website